Notebookcheck

Adata: Neue SSD mit 3D-MLC-NAND

Adata: Neue SSD mit 3D-MLC-NAND
Adata: Neue SSD mit 3D-MLC-NAND
Adata erweitert das eigene SSD-Portfolio um die mit 3D-NAND ausgestattete SX950 und verspricht im Vergleich zu den Vorgängern eine etwas höhere Datenübertragungsrate - auch durch den neuen Controller.

Setzte Adata bei den SSDs der XPG-Serie bisher auf konventionellen, zweidimensionalen NAND und Controller des taiwanesischen Herstellers JMicron, markiert die SX950 mit 3D-MLC-NAND und dem populären SM2258-Controller von Silicion Motion de facto einen kompletten Technologiewechsel.

Während die maximale, sequenzielle Lesegeschwindigkeit im Vergleich zur SX930 mit 560 MByte/s identisch und weiterhin nahe der maximal über SATA-III darstellbaren Übertragungsrate bleibt, soll die Schreibrate um rund 15 Prozent auf nunmehr maximal 530 MByte/s angewachsen. Die Zahl der zufälligen 4K-Schreibvorgänge spezifiziert Adata auf bis zu 90.000 IOPS. Sehr wahrscheinlich werden die genannten Leistungsdaten jedoch nur beim Beschreiben des SLC-Caches erreicht. 

Durch den neuen Controller und die Speicherzellen soll die Haltbarkeit (MTBF) auf 2 Millionen Betriebsstunden anwachsen und die 960-GB-Variante bis zu 800 geschriebene Terabytes aushalten. Die Leistungsaufnahme des 7 Millimeter großen Laufwerks soll im typischen Betrieb 0,82 Watt, im Leerlauf 0,41 Watt betragen.

Informationen zur Verfügbarkeit im deutschsprachigen Raum sind aktuell noch nicht verfügbar, in den USA beträgt der Preis ohne Steuern (MSPR) 139,99 (240 GByte), 249,99 (480 GByte) oder 449,99 US-Dollar (960 GByte). Im Preis inkludiert ist eine sechsjährige Garantie und ein 3,5-Zoll-Einbaurahmen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Adata: Neue SSD mit 3D-MLC-NAND
Autor: Silvio Werner, 16.02.2017 (Update: 16.02.2017)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.