Notebookcheck

Sony G Series Professional: Neue SSDs sollen besonders lange halten

Sony: Neue SSDs sollen besonders lange halten
Sony: Neue SSDs sollen besonders lange halten
Mit den SSDs der Baureihe G Series Professional will Sony professionellen Nutzern besonders ausdauernde Speichermedien anbieten.

Sony setzt bei den beiden Produkten auf einen ganz gewöhnlichen SATA-III-Port, weshalb die reine Datenübertragungsrate von 550 MB/s lesend und 500 MB/s schreibend im Vergleich zu PCIe-SSDs wenig beeindruckt.

Gleichwohl setzt der Hersteller den Fokus auch nicht auf maximale Geschwindigkeit, sondern auf Beständigkeit: Die Modelle der G Series Professional sollen sowohl gegen kurzfristige Einbrüche der Schreibgeschwindigkeit als auch gegen die langfristige Reduktion der Datenrate deutlich besser als andere SSDs geschützt sein. 

So ist die Haltbarkeit des 480-GByte-Modells mit 2,4 geschriebenen Petabytes spezifiziert, Consumer-Modelle werben hingegen lediglich mit einigen hundert Terabytes. Zudem sollen die Daten im Falle eines Stromausfalls geschützt sein und der SATA-Anschluss bis zu 3.000 statt 500 Steckzyklen verkraften. Haltbarkeit und Datensicherheit sollen die SSDs für den Einsatz in hochauflösenden, professionellen Camcordern prädestinieren.

Mit 287 US-Dollar für 480 Gigabyte und 539 US-Dollar für 960 GByte Kapazität richtet sich die G Series Professional auch finanziell gesehen an Profis. Im Gegensatz zu den meisten SSDs sind die beiden Modelle überdies 9,5 mm hoch. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Sony G Series Professional: Neue SSDs sollen besonders lange halten
Autor: Silvio Werner,  6.04.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.