Notebookcheck

Intel: 545s-SSD mit 64-Lagen-NAND und SM-Controller

Intel: 545s-SSD mit 64-Lagen-NAND und SM-Controller
Intel: 545s-SSD mit 64-Lagen-NAND und SM-Controller
Die neue Intel-SSD setzt auf 64-lagigen TLC-NAND und den SM2259-Controller von Silicon Motion. Erste Tests zeigen eine Leistungsverbesserung gegenüber dem Vorgänger.

Intel hat mit der SSD 545s eine der ersten Modelle mit dem von Intel und Micron produzierten NAND-Speicher der zweiten Generation vorgestellt, welcher 64-Lagen TLC-Speicher beherbergt. Zur Kommunikation kommt ein SM2259-Controller von Silicon Motion zum Einsatz. 

Aktuell umfasst die Reihe lediglich ein Modell: Das 512 Gigabyte große SATA-Modell soll Lese- und Schreibraten von bis zu 550 MByte/s respektive 500 MByte/s und bis zu 75.000 beziehungsweise 85.000 IOPS stemmen. Die Haltbarkeit ist auf 144 geschriebene Terabyte und 1,6 Millionen Stunden (MTBF) spezifiziert. 

Dass Intel aktuell lediglich ein Modell veröffentlicht, dürfte der verwendeten Technik geschuldet sein: Offensichtlich will Intel unter den ersten Hersteller sein, die den (für Intel teils hauseigenen) 64-Lagen-3D-NAND in einem Produkt verbauen. 

Erste Test des Modells, unter anderem bei AnandTech, zeigen im Vergleich zum Vorgänger 540s sowohl eine höhere Datenübertragungsrate als auch verringere Latenz - bei faktisch identischer Leistungsaufnahme.

Intel gibt für die 512-GByte-Modell eine unverbindliche Preisempfehlung von 180 US-Dollar an, genaue Informationen zum (europäischen) Marktstart fehlen jedoch. Weitere Modelle sollen folgen, darunter auch M.2-Varianten.

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Intel: 545s-SSD mit 64-Lagen-NAND und SM-Controller
Autor: Silvio Werner, 28.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.