Notebookcheck

Micron: Rekordumsatz und hoher Gewinn

Micron: Rekordumsatz und hoher Gewinn
Micron: Rekordumsatz und hoher Gewinn
Micron profitierte im vergangenen Quartal von steigenden Speicherpreisen und höheren Absatzmengen und konnte die Stückkosten deutlich reduzieren.

Der Speicherhersteller konnte bereits im März mit hervorragenden Quartalszahlen glänzen und setzt den Trend nun fort. So konnte der Umsatz im aussagekräftigen Vergleich zum Vorjahresquartal von 2,898 auf 5,566 Milliarden US-Dollar zulegen.

Damit gelang es Micron ein Nettoeinkommen von 1,65 Milliarden US-Dollar zu erwirtschaften, im Vorjahr musste das Unternehmen noch einen Verlust von 215 Millionen US-Dollar hinnehmen. Im vorherigen Quartal belief sich der Überschuss auf knapp 900 Millionen Dollar.

Grund für die positive Entwicklung ist insbesondere die Entwicklung am Speichermarkt: So wurden fünf Prozent mehr RAM zu einem durchschnittlich 14 Prozent höheren Preis verkauft - bei um sechs Prozent geringeren Kosten je Einheit. Beim NAND-Speicher sanken die Kosten je Bit um zwölf Prozent, der Absatz steigerte sich hingegen um 17 Prozent.

Für das nächste Quartal rechnet Micron ebenfalls mit einem Umsatz von  5,7 bis 6,1 Milliarden Dollar, setzt allerdings auf eine weiter angespannte Situation am Speichermarkt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Micron: Rekordumsatz und hoher Gewinn
Autor: Silvio Werner, 30.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.