Notebookcheck

Apple: MacBook Pro-Refresh 2017 mit Kaby Lake-CPU und schnellerer SSD

Das MacBook-Lineup erfährt 2017 ein kleines Refresh mit Kaby Lake-Prozessoren.
Das MacBook-Lineup erfährt 2017 ein kleines Refresh mit Kaby Lake-Prozessoren.
Apple hat heute im Rahmen der WWDC-Keynote für viele überraschend auch neue MacBook Pro-Modelle angekündigt. Es handelt sich um ein Refresh der Geräte aus dem Vorjahr mit aktuellen Kaby Lake-Prozessoren und schnelleren SSDs. Insgesamt gibt es jetzt sechs Varianten.

Apple hat heute das MacBook Pro-Sortiment für 2017 aufgefrischt und leicht erweitert. Alle Modelle bieten jetzt Kaby Lake-Prozessoren von Intel, zudem wurden schnellere SSD-Modelle verbaut, Apple spricht von 50 prozentigem Performancegewinn bei der SSD. Es gibt im deutschen Apple Store jetzt insgesamt sechs MacBook Pro-Modelle.

13 Zoll-Variante

Hier gibt es eine Auswahl an vier Modellen mit jeweils 8 GB RAM, zwei ohne OLED-Touch Bar und zwei mit:

  • 2,3 Ghz Kaby Lake Core i5, 128 GB SSD um 1.500 Euro, ohne Touch Bar, 2x Thunderbolt, Iris Plus 640
  • 2,3 Ghz Kaby Lake Core i5, 256 GB SSD um 1.750 Euro, ohne Touch Bar, 2x Thunderbolt, Iris Plus 640
  • 3,1 Ghz Kaby Lake Core i5, 256 GB SSD um 2.000 Euro, mit Touch Bar, 4x Thunderbolt, Iris Plus 650
  • 3,1 Ghz Kaby Lake Core i5, 512 GB SSD um 2.250 Euro, mit Touch Bar, 4x Thunderbolt, Iris Plus 650

15 Zoll-Variante

Vom 15 Zoll-Modell gibt es zwei Varianten, jeweils mit Touch Bar und vier Thunderbolt 3-Ports. Beide haben jeweils 16 GB RAM an Bord:

  • 2,8 Ghz Kaby Lake Core i7, 256 GB SSD um 2.800 Euro, Radeon Pro 555 mit 2 GB VR
  • 2,9 Ghz Kaby Lake Core i7, 512 GB SSD um 3.300 Euro, Radeon Pro 560 mit 4 GB VR

Quelle(n)

Apple

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Apple: MacBook Pro-Refresh 2017 mit Kaby Lake-CPU und schnellerer SSD
Autor: Alexander Fagot,  5.06.2017 (Update:  5.06.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.