Notebookcheck

Samsung Galaxy S9, Apple iPhone 9: Gerüchte zu den Nachfolgern in 2018

Noch ist nicht mal das iPhone 8 am Markt, schon wird über iPhone 9 und Galaxy S9 spekuliert.
Noch ist nicht mal das iPhone 8 am Markt, schon wird über iPhone 9 und Galaxy S9 spekuliert.
Was soll das? Noch ist nicht mal das iPhone 8 auf dem Markt, schon wird über den übernächsten Nachfolger spekuliert? Ein Deal zwischen Samsung und Apple zeigt, wohin der Weg geht: Größere OLED-Displays stehen an. Samsung dürfte im Galaxy S9 2018 dagegen auf Dual-Cam und Under-Glass-Fingerabdrucksensor an der Front setzen.

Auch wenn Samsung und Apple am Smartphone-Markt als heftige Konkurrenten gelten, gibt es doch sehr intensive wirtschaftliche Verbindungen zwischen den beiden unterschiedlichen Firmen, insbesondere im Display-Bereich, in dem Apple dieses Jahr 70 bis 80 Millionen OLED-Panels für das vermutlich iPhone 8 genannte Jubiläums-iPhone von Samsung beziehen wird. Diese für beide Seiten fruchtbare Beziehung dürfte sich 2018 noch intensivieren, wie der Korea Herald kürzlich berichtete. Mehr als doppelt so viele OLED-Panels wie 2017 wird Samsung im nächsten Jahr exklusiv für Apple produzieren, ein Non-Disclosure-Agreement, an das sich der leakende Industrie-Insider offenbar nicht gehalten hat, soll nicht nur die Anzahl von 180 Millionen Stück definieren, sondern auch die vermeintlichen Panel-Größen für die iPhones des Jahres 2018.

Noch ist nicht einmal klar, wie das diesjährige iPhone wirklich heißen wird, aber nennen wir das übernächste Modell in 2018 einmal iPhone 9. Es soll dem Report zufolge in zwei Varianten mit 5,28 Zoll und 6,46 Zoll-OLED-Display auf den Markt kommen, als direkte, wenn auch verspätete Antwort auf die vergrößerten Displays im Galaxy S8 und Galaxy S8+. Der Trend zu größeren Display-Diagonalen bei gleichzeitig schmäleren Rändern wird also wohl auch 2018 anhalten. Womit wir bei Samsung's Nachfolgegeräten für 2018 wären. Noch im Jahr 2017 soll das Galaxy Note 8 mit weiter vergrößertem Display und Dual-Cam auf den Markt kommen, auch die Active-Variante für das Galaxy S8 ist noch ausständig.

Ein Bericht aus Südkorea lässt nun wissen, dass Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus bereits unter dem Codenamen "Star" in Entwicklung sind und wohl den Fingerabdrucksensor wieder an der Frontseite haben werden, unter dem Display-Glas versteht sich, denn das Infinity-Display des Galaxy S8 und Galaxy S8+ bleibt erhalten. Und natürlich wird auch die nächste S-Generation mit Dual-Cam ausgestattet. War Samsung beim Galaxy S8 dieses Jahr etwas später dran, zeigt der vorläufige Zeitplan für 2018 wieder eher in Richtung erstes Quartal 2018, ein Launch im Rahmen des Mobile World Congress 2018 wäre also wahrscheinlich.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, vor allem im unteren Seitenbereich. Adblocker-Nutzern spielen wir mehr (leider viel schlechter bezahlte) Ads oben aus. Bitte schalten Sie Blocker ab.

Quelle(n)

Bild: https://dribbble.com/pashkovgs

http://www.theinvestor.co.kr/view.php?ud=20170523000805

via: http://www.gsmarena.com/iphone_9_to_come_in_528_and_646_sizes_both_with_oled_screens_rumor_claims-news-25186.php

http://www.thebell.co.kr/front/free/contents/news/article_view.asp?key=201705230100032140001954&svccode=&page=1

via: https://www.gizmochina.com/2017/05/24/samsung-galaxy-s9-s9-plus-codenamed-star-star-2-arriving-front-fingerprint-reader-dual-rear-cameras/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Samsung Galaxy S9, Apple iPhone 9: Gerüchte zu den Nachfolgern in 2018
Autor: Alexander Fagot, 25.05.2017 (Update: 25.05.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.