Notebookcheck

Apple: iPhone 8 und Siri-Wireless-Speaker zur WWDC?

Kommt das iPhone 8 dieses Jahr bereits zur WWDC? Diese kühne Theorie stammt von JPMorgan.
Kommt das iPhone 8 dieses Jahr bereits zur WWDC? Diese kühne Theorie stammt von JPMorgan.
Zwei Analysten, zwei Meinungen. Während der bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo davon ausgeht, dass Apple auf der WWDC nächsten Monat eine Amazon Echo-Alternative präsentieren wird, lässt JPMorgan mit der kühnen Theorie aufhorchen, dass Apple das iPhone 8 dieses Jahr bereits vorab im Juni präsentieren könnte.

Beginnen wir mit der glaubwürdigeren Ankündigung des KGI-Analysten Ming-Chi Kuo. Schon letztes Jahr wurde gemunkelt, Apple könne zur Worldwide Developer Conference (WWDC) eine Alternative zu Amazons's erfolgreichem Smart-Wireless-Speaker Echo auf den Markt bringen, powered by Siri und integriert in Apple's HomeKit Plattform. Dieses Jahr soll es aber tatsächlich so weit sein, behauptete Kuo in seinem jüngsten Industrie-Report. Das bislang noch namenlose Gerät, Kuo nennt es "Apple's erstes Home-KI-Produkt", soll ein High-End-Gerät für Apple-Fans werden und insbesondere audiophile Zeitgenossen ansprechen.

Ganz audiophil

Ganze sieben Hochtöner und ein Subwoofer sind angeblich in dem kabellosen Lautsprecher integriert, zusammen mit einem Apple A8- oder A9-SOC. Powered by Siri, soll sich das Produkt perfekt ins Apple-Universum mit iOS, macOS, HomeKit und AirPlay integrieren, preislich wird es tendenziell über den Angeboten von Google und Amazon angesiedelt sein. Ming-Chi Kuo prophezeit 10 Millionen Stück Absatz im ersten Jahr sobald das Gerät, vermutlich im Herbst des Jahres, in den Verkauf geht. Eine Ankündigung im Rahmen des WWDC macht durchaus Sinn, da Apple den Siri-Lautsprecher wohl gleich zu Beginn für Entwickler öffnen wird.

iPhone 8 zur WWDC?

Womit wir beim jüngsten Finanz-Report des Investmenthauses JPMorgan wären, immerhin keine kleine Garagenfirma. Der Analyst Rod Hall erklärte dort jüngst, inmitten diverser Finanzprognosen, dass Apple das iPhone 8 "mit hoher Wahrscheinlichkeit" bereits zur WWDC am 5. Juni des Jahres vorstellen wird, was zu deutlichen Einbussen bei den iPhone-Verkäufen im Sommer führen wird. Eine Begründung für den vorgezogenen Launch gibt der Analyst nicht ab und wir halten diese Progonose, mit Verlaub, für äußerst unwahrscheinlich.

Unwahrscheinlich, aber ...

Dennoch: Völlig undenkbar ist eine Vorstellung im Rahmen der WWDC nicht. Bis zum iPhone 4 im Jahre 2010 wurde die jeweils neueste iPhone-Generation immer wieder auf diesem Event präsentiert, erst im Jahr darauf verlegte Apple den Launch ihrer neuesten iPhones in den September. Dieses Jahr ist 10-jähriges iPhone-Jubiläum, da könnte Apple auch beim Launch-Termin kreativer werden als üblich, allerdings wird sich der Konzern wohl ungern die potentiellen iPhone-Verkäufe während des Sommers entgehen lassen, die eine derart frühe Ankündigung unweigerlich mit sich bringen würde.

Apple könnte zur diesjährigen WWDC einen Wireless Speaker powered by Siri vorstellen.
Apple könnte zur diesjährigen WWDC einen Wireless Speaker powered by Siri vorstellen.

Quelle(n)

9to5mac.com/2017/05/01/siri-speaker-kgi-wwdc-home-ai/

9to5mac.com/2017/05/03/jpmorgan-analyst-makes-outlandish-claim-that-apple-will-preview-iphone-8-at-wwdc-in-june/

Bild: http://www.phonearena.com/news/The-new-iPhone-might-not-be-the-only-smart-thing-Apple-announces-at-WWDC_id93715

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Apple: iPhone 8 und Siri-Wireless-Speaker zur WWDC?
Autor: Alexander Fagot,  4.05.2017 (Update:  4.05.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.