Notebookcheck

Verzögerung beim Apple iPhone 8: Produktionsstart erst im September?

Kommt das iPhone 8 dieses Jahr später als sonst? (Bild: Moe Slah)
Kommt das iPhone 8 dieses Jahr später als sonst? (Bild: Moe Slah)
Berichte aus der Zulieferindustrie lassen darauf schließen, dass Apple beim iPhone-Launch im September zweigleisig fahren wird. Die beiden iPhone 7s-Modell erscheinen pünktlich, das interessantere Jubiläums-iPhone mit OLED-Display und eigens entwickelter Touch ID-Technologie soll wegen Verzögerungen erst deutlich später starten.

Die taiwanesische Branchen-Seite Digitimes ist nicht für einen perfekten Track-Record bekannt, manchmal liegt sie mit ihren Analysen und Vorhersagen auch daneben. Ein neuer Bericht auf Basis von Quellen aus der Zulieferindustrie sollte also mit der gehörigen Portion Skepsis betrachtet werden. Aufgrund von Verzögerungen bei der eigens von Apple neu entwickelten Touch ID-Technologie für das iPhone 8, soll sich der Produktionsstart des Jubiläums-iPhones deutlich verzögern. Erst im September, also dem Monat der vermutlichen Ankündigung, wird Apple die Massenproduktion hochfahren, deutlich zu spät für einen Verkaufsstart im September. 9to5Mac rechnet in diesem Fall mit einer Verfügbarkeit frühestens im Oktober, wenn nicht sogar noch später.

Diese mögliche Verzögerung legt eine zweigleisige Strategie Apple's im 10. Jubiläumsjahr des iPhones nahe. Einerseits soll Apple, wie schon mehrfach berichtet, im September zwei nur leicht modifizierte iPhone 7s-Modelle mit LCD-Display und unverändertem Design vorstellen, die dann auch rasch verfügbar wären, andererseits könnte Apple parallel dazu das Anniversary-iPhone mit randlosem OLED-Display, neuem Stahl- und Glasdesign und weiteren innovativen Features wie Gesichtserkennung vorstellen, aber erst einige Wochen später auch tatsächlich ausliefern. Apple rechnet wohl damit, dass iPhone 7s und iPhone 7s Plus inzwischen trotz des deutlich interessanteren dritten Geräts, welches vermutlich als iPhone 8 bezeichnet wird, genügend Käufer finden werden. Die Massenproduktion der beiden LCD-Modelle soll laut Digitimes bereits im Juli starten.

Der Bericht aus Taiwan enthält noch weitere interessante Details. So wurde ja kürzlich gemunkelt, Apple könnte wegen Problemen bei aktuellen "Under Glass-Fingerabdruck-Technologien" komplett auf Touch ID verzichten und das iPhone 8 stattdessen mittels 3D-Sensortechnologie für 3D-Gesichtserkennung fit machen. Nun sieht es dagegen so aus, als wäre Touch ID doch nicht ganz weg vom Tisch. Offenbar hat sich Apple entschieden, nicht auf bestehende Technologien wie die Ultraschall-Technik "Sense ID" von Qualcomm oder die Synaptics-Lösung "Natural ID" zu setzen, sondern bei TSMC seine Eigenentwicklung auf Basis von Privaris Glastechnologie und Authentic Algorithmen in Auftrag zu geben. Auch diese soll nicht kapazitiv arbeiten und statt im Home Button direkt unter dem Displayglas des iPhone 8 verbaut werden. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Verzögerung beim Apple iPhone 8: Produktionsstart erst im September?
Autor: Alexander Fagot,  5.03.2017 (Update:  5.03.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.