Notebookcheck

Windows 10 Creators Update: Zukünftig 35 Prozent kleinere Updates

Das Creators Updates für Windows 10 bringt zukünftig knapp 35 Prozent kleinere Updates.
Das Creators Updates für Windows 10 bringt zukünftig knapp 35 Prozent kleinere Updates.
Das Windows 10 Creators Update bringt mit der Unified Update Plattform vor allem kleinere Differential-Updates. Durchschnittlich 35 Prozent der Datenmenge werden Windows-Nutzer damit bei künftigen Updates einsparen, berichtet Microsoft.

Das für Ende März beziehungsweise Anfang April geplante Creators Update für Windows 10 bringt, wie bereits berichtet, die Unified Update Plattform (UUP) mit. Ein neuer Blog-Post im Windows 10-Blog von Microsoft geht nun im Detail auf einige der Verbesserungen der Plattform ein, die für Windows Insider in aktuellen Insider-Builds bereits implementiert ist und ausführlich getestet wird. Neben erweiterten Möglichkeiten die Installation von Updates zu verzögern und den nachfolgenden Neustart zu planen, bringt die UUP vor allem eines: Kleinere Updates.

Die durchschnittliche Ersparnis bei zukünftigen Feature-Updates die nach dem Creators Update übertragen werden, liegt laut Microsoft bei 35 Prozent. Der Windows-Hersteller erreicht diese Einsparung vor allem durch die Übertragung von Delta-Files, also inkrementellen Updates, die aus den geänderten und den am PC des Benutzers bereits vorhandenen gleich bleibenden Files zusammengesetzt werden. Diese Änderung betrifft natürlich nur Feature- und Sicherheitsupdates. Microsoft hat weiterhin die Möglichkeit sogenannte "Canonical-Updates" auszuliefern, beispielsweise wenn die gesamte Build des Betriebssystems upgedatet wird. Diese enthalten dann wie bisher alle Files komplett und sind entsprechend größer.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Windows 10 Creators Update: Zukünftig 35 Prozent kleinere Updates
Autor: Alexander Fagot,  5.03.2017 (Update:  5.03.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.