Notebookcheck

Windows 10: EU-Datenschützer halten Betriebssystem nach wie vor für bedenklich

Windows 10: EU-Datenschützer halten Betriebssystem nach wie vor für bedenklich
Windows 10: EU-Datenschützer halten Betriebssystem nach wie vor für bedenklich
In einem Statement vom Montag äußert die Datenschutzbehörde der Europäischen Union große Bedenken was die Privatsphäre-Einstellungen von Windows 10 anbelangt. Die Nutzer hätten noch immer viel zu wenig Kontrolle und Informationen darüber welche Daten erhoben, gesendet und wie diese weiter genutzt werden.

Bereits im vergangenen Jahr hat sich die Gruppe an Microsoft gewandt und ihre Sorge über die Standardeinstellungen zur Privatsphäre bei der Windows 10-Installation zum Ausdruck gebracht. Nun haben sie das Creators-Update unter die Lupe genommen und nach wie vor wenig Verbesserung hinsichtlich des Datenschutzes feststellen können. Microsoft solle endlich klar erkenntlich machen welche persönlichen Daten für welche Zwecke verarbeitet werden.

Die unabhängige „Artikel-29-Datenschutzgruppe“ besteht aus insgesamt 28 Mitgliedern, die sich aus Vertretern der nationalen Datenschutzbehörden, sowie der Europäischen Kommission und den beiden Datenschutzbeauftragten der EU (EDSB) zusammensetzt. Sie berät die Kommission in Datenschutzfragen und überwacht die Anwendung europäischer Datenschutzgesetze wie dem namensgebenden Artikel.

Die Gruppe sieht dabei noch erheblichen Nachbesserungsbedarf seitens Microsoft. Insbesondere fordern sie mehr Aufklärung über die Verwendung persönlicher Daten, wie z.B. für Werbezwecke. Die wenigen Veränderungen im Windows 10 Creators Update würden hier nicht ausreichen. Im neuen Installationsbildschirm kann der Nutzer nun zwar zwischen fünf Optionen zum Einschränken der Datensammelei wählen, jedoch wird zu keiner Zeit deutlich inwieweit die Datenkollekte wirklich eingeschränkt wird und in welchem Umfang trotzdem weiter Daten erhoben werden, geschweige denn um was für Daten es sich hierbei handelt.

Von Microsoft gibt es hierzu bisher noch keine Stellungnahme.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Windows 10: EU-Datenschützer halten Betriebssystem nach wie vor für bedenklich
Autor: Christian Hintze, 21.02.2017 (Update: 21.02.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).