Notebookcheck

Windows 10: Niederlande klagt wegen Datenschutz-Problemen

Windows 10: Niederlande klagt wegen Datenschutz-Problemen
Windows 10: Niederlande klagt wegen Datenschutz-Problemen
Auch nach etlichen Anpassungen und Updates verletzt Windows 10 noch immer u.a. die niederländischen Gesetze zur Privatsphäre. Die Behörden gehen vor Gericht.

Nach anfanglicher, massiver Kritik an der Datensammelsystematik in Windows 10 zu dessen Erscheinen ist es mittlerweile etwas ruhiger um Microsofts Betriebssystem geworden. Das heisst aber keineswegs, dass sich die Anwender nun vorbehaltslos entspannen können.

Denn trotz zahlreicher Updates und Optionsanpassungen in Sachen Datenschutz ist Windows 10 nach wie vor eine beispiellose Datenkrake, insbesondere wenn man nicht die richtigen Optionen kennt und einzustellen weiß.

Neuester Beweis für die anhaltenden Probleme ist der aufkommende Rechtsstreit mit den niederländischen Datenschutz-Behörden. Diese kritisieren, dass Microsoft trotz der Anpassungen durch das Creators Update nach wie vor die Datenschutzgesetze der Niederlande misachtet. Demnach vermeidet es Microsoft noch immer klar über die Art der erhobenen Daten und deren Nutzung zu informieren, so die Behörden.

Zusätzlich stellen die Standardeinstellungen von Windows keine echte Zustimmung des Nutzers zum Datensammeln dar. Die zwangsmäßige Zustimmung während der Installation, ohne die Möglichkeit der Optionseinstellungen, stelle keine echte Erlaubnis zur kompletten Datensammelei dar. Auch die standardmäßige und kontinuierliche Sammlung von App- und Browsing-Daten über den Edge-Browser sei nicht ausreichend deklariert.

Microsoft wiederspricht den Vorwürfen und weist darauf hin, dass Windows 10 in den Datenschutzvereinbarungen durchaus auf die Art der erhobenen Daten und deren Verwendung hinweist. In einigen Fällen müsse man „tiefer in die Datenschutzrichtlinien eintauchen“ oder die „Learn More“-Sektionen bemühen.

Microsoft möchte nun mit den Behörden zusammenarbeiten, um eventuelle Rechtsverletzungen auszuschließen. Der Streit könnte trotzdem globale Auswirkungen haben. Denn wenn Microsoft nicht gewillt ist Windows 10 extra für den niederländischen Markt anzupassen, dann stehen mögliche Änderungen in Sachen Datenschutz bald auch global zur Verfügung.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Windows 10: Niederlande klagt wegen Datenschutz-Problemen
Autor: Christian Hintze, 16.10.2017 (Update: 16.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).