Notebookcheck

Datensammlung: OnePlus reagiert auf Kritik

Datensammlung: OnePlus reagiert auf Kritik
Datensammlung: OnePlus reagiert auf Kritik
Der Co-Gründer von OnePlus, Carl Pei, hat im offiziellen Forum Stellung zur von vielen Kunden kritisierte Sammlung von sensiblen Nutzungsdaten bezogen.

Anfang der Woche wurde bekannt, dass OnePlus ohne dedizierte Einwilligung der Nutzer zahlreiche Nutzerdaten identifizierbar sammelt. Nun hat sich der Carl Pei, seines Zeichens Co-Gründer des Unternehmens, zum Sachverhalt geäußert und Besserung gelobt.

Die erste und vermutlichste wichtigste Ankündigung: Ab sofort werden keine Telefonnummern, Mac-Adressen oder WiFi-Informationen gesammelt. Zudem soll ab Ende Oktober bei der Geräteeinrichtung der Sammlung von Daten widersprochen werden können und künftig genauere Informationen über Art und Umfang der erhobenen Nutzerdaten gegeben werden.

Grundsätzlich verteidigt Carl Pei das Vorgehen allerdings als „branchenüblich“, welches den After-Sales-Support verbessern soll. Wie allerdings die Sammlung von Telefonnummern und Mac-Adressen diesen verbessern könne, ist auch vielen Nutzern im OnePlus-Forum schleierhaft. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Datensammlung: OnePlus reagiert auf Kritik
Autor: Silvio Werner, 14.10.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.