Notebookcheck

Qualcomm: Klage gegen iPhone-Verkauf in China

Qualcomm hat bei einem chinesischen Gericht offiziell Klage gegen Apple eingereicht, mit der Qualcomm versucht, den Verkauf von iPhones in China zu unterbinden.

Qualcomm versucht offenbar mit einer neuen Anzeige gegen Apple den Verkauf von iPhones in China zu verbieten. Damit geht der Gerichtskonflikt zwischen den beiden Unternehmen in die zweite Runde. In seiner Anzeige wirft der Hersteller dem amerikanischen Konzern Apple vor, insgesamt 3 Patente verletzt zu haben. Die verletzten Patente betreffen das Akku-Managment und das Force Touch Feedback des neuen iPhones. Apple erwiderte, dass diese Vorwürfe haltlos wären und rechnet damit, dass die Klage vor Gericht scheitern wird. Im Juli reichte Qualcomm auch in Deutschland eine Klage ein, mit welcher der Verkauf von iPhones in Deutschland unterbunden werden sollte.

Insgesamt sieht die Situation in diesem Konflikt eher schlecht für Qualcomm aus, da es den Anschein macht, als würden Qualcomm seine mächtige Marktposition missbrauchen, um Druck auf andere Hersteller aus zu üben. Diese Praktik wurde erst gestern von einem taiwanesischem Gericht mit einer Rekord-Rechnung in Höhe von 774 Millionen Dollar abgestraft.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Qualcomm: Klage gegen iPhone-Verkauf in China
Autor: Cornelius Wolff, 14.10.2017 (Update: 14.10.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.