Notebookcheck

Gaming: Rocket League für 6,39 € und erstes Halloween Event

Gaming: Rocket League für 6,39 € und erstes Halloween Event
Gaming: Rocket League für 6,39 € und erstes Halloween Event
Am 16. Oktober startet das Spiel sein erstes Halloween-Event. Außerdem ist Rocket League gerade mit Gutscheincode für nur 6,39 Euro bei cdkeys.com zu haben.

Mit einem 5 % Facebook-Gutschein kostet Rocket League derzeit gerade einmal 6,39 Euro auf cdkeys.com. Dabei muss man nicht einmal seine Email-Adresse eingeben, es reicht ein Klick auf „Send“. Für das Einlösen des Gutscheins benötigt man einen Account bei cdkeys.com.

Besitzer einer Geforce GTX 1050, 1050 Ti oder 1060 können das Spiel sogar noch billiger erwerben und stattdessen bei Kinguin vorbeischauen. Für Spieler mit diesen Grafikkarten gibt es den Titel in einer Aktion derzeit schon für 5,49 Euro.

Wer das launige Autofußball-Game bereits hat oder demnächst erwirbt darf sich auf das erste Halloween-Event des Funracers freuen. Am 16. Oktober soll es soweit sein, ein weiteres Event folgt am 6. November.

An diesen Terminen kann man durch das eifrige Online zocken spezielle Special-Event-Only-Währung erspielen, die dann spezielle Schlüssel freischalten. Damit können dann Lootboxen geöffnet werden, welche Halloween-Themes und weitere Vorteile enthalten.

Dabei sollen sämtliche Items rein kosmetisch und nicht spielrelevant sein, spielerische Vorteile kann man sich damit also nicht erkaufen. Die eventspezifischen Items lassen sich zunächst auch nicht handeln. Nach einem einwöchigen Eventzeitfenster kann man die neuen Themes auch mit den normalen Keys freischalten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Gaming: Rocket League für 6,39 € und erstes Halloween Event
Autor: Christian Hintze, 16.10.2017 (Update: 16.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).