Notebookcheck

Gaming: EA schließt Studio des Dead Space-Entwicklers Visceral Games

Gaming: EA schließt Studio des Dead Space-Entwicklers Visceral Games
Gaming: EA schließt Studio des Dead Space-Entwicklers Visceral Games
Der Entwickler Visceral Games, der u.a. für das sehr gute Dead Space verantwortlich zeichnet, ist nun vom Publisher EA geschlossen worden. Der angekündigte Star Wars-Titel soll aber weiter entwickelt werden.

In naher Zukunft wird es wohl keinen Nachfolger für die Dead Space-Saga geben. Denn Publisher Electronic Arts schließt gerade das Studio der Entwickler Visceral Games. Sie produzierten auch Titel wie Battlefield Hardline und The Godfather (Der Pate). Zuletzt waren sie mit der Entwicklung eines neuen Star Wars-Spiels beschäftigt.

Die Entscheidung zur Schließung hat laut EA damit zu tun, dass man den Fokus des neuen Star Wars Titels gerne verschieben möchte. Ursprünglich war das Spiel als lineares, von der Story getriebenes Abenteuer geplant. Aber durch das angebliche Feedback von Spielern wünscht sich EA nun ein „größeres“ Spiel, einen „offeneren“ Titel mit mehr Möglichkeiten und Abwechslung für die Spieler.

Ein bereits in die Entwicklung des Star Wars Spiels involviertes Team von EA Vancouver soll nun die Leitung übernehmen. Laut Publisher möchte man dennoch so viele Personen wie möglich aus dem geschlossenen Studio behalten und in andere Teams umsiedeln, Arbeitsplätze sollen so nur wenige wegfallen. Wie es hingegen mit der Dead Space Marke weitergeht, wollte EA nicht kommentieren.

Quelle(n)

Engadget

Bild: EA

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Gaming: EA schließt Studio des Dead Space-Entwicklers Visceral Games
Autor: Christian Hintze, 18.10.2017 (Update: 18.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).