Notebookcheck

Gaming: Dragon Age-Direktor verlässt BioWare nach 14 Jahren

Gaming: Dragon Age-Direktor verlässt BioWare nach 14 Jahren
Gaming: Dragon Age-Direktor verlässt BioWare nach 14 Jahren
Nach 14 Jahren verlässt Mike Laidlaw den Mass Effect- und Dragon Age-Entwickler BioWare. Er war Direktor des letzeren Spiels und bleibt vorerst via Twitch & Co mit den Fans in Kontakt.

Heute hat Mike Laidlaw via Twitter seinen Abschied von BioWare bekannt gemacht. In den 14 Jahren seiner Arbeit für den Entwickler hat er an bekannten Spielemarken wie Jade Empire, Mass Effect und Dragon Age mitgewirkt. Für Dragon Age: Inquisition war er sogar als Creative Director zuständig.

Einen Grund für seinen Abschied nannte Laidlaw nicht, allerdings möchte er den BioWare-Titeln auch in Zukunft verbunden bleiben, indem er sich wieder mehr mit ihnen beschäftigt. Seine Erfahrungen möchte er dann zukünftig mit seinen Fans über Twitter und Youtube teilen. Womöglich hat er also eine zweite Karriere als Streamer im Sinne, womöglich aber auch nicht.

Sein Weggang folgt auf den Abschied des Lead Writers David Gaider, welcher BioWare bereits früher in diesem Jahr verlassen hat. Dieser war ebenfalls schon seit mehr als 17 Jahren im Unternehmen beschäftigt und sucht, laut eigenen Angaben, nun neue Herausforderungen.

Quelle(n)

Engadget

Bild: Bioware

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Gaming: Dragon Age-Direktor verlässt BioWare nach 14 Jahren
Autor: Christian Hintze, 13.10.2017 (Update: 13.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).