Notebookcheck

Razer: Eigenes Smartphone von Razer?

Razer: Eigenes Smartphone von Razer?
Razer: Eigenes Smartphone von Razer?
Der Gaming-Hardware-Hersteller hat in einem Teaserbild über Twitter „unsere größte Enthüllung“ angekündigt. Aber geht es um ein Smartphone oder doch ein mobiles Spielegerät?

Produziert Razer gerade ein eigenes Smartphone? Das auf Twitter veröffentlichte Teaserbild legt diesen Verdacht nahe. Die große Enthüllung ist für den 1. November anberaumt.

Bei dem Gerät auf dem Teaserbild könnte es sich natürlich auch um ein mobiles Spielegerät oder einfach nur um Software handeln, aber bereits seit Monaten halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass der Gaming-Hardware-Hersteller Razer an einem eigenen Smartphone bastelt.

Razer ist eigentlich eher dafür bekannt Headsets, Tastaturen, Mäuse und neuerdings auch Laptops für Spieler herzustellen. Auch ein Tablet von Razer gibt es schon seit 2013, das Razer Edge, welches von einer Nvidia Grafikkarte angetrieben wurde und als PC-Gaming-Ersatz konzipiert war. Vielleicht verfolgt Razer ja mit einem eigenen Smartphone eine ähnliche Strategie.

Hinzu kommt, dass der Razer-CEO Min-Liang Tan bereits am 6. Okober "zufällige Testfotos" auf Facebook gepostet hat, welche von einer "neuen Kamera" stammen. Möglicherweise sind dies schon Testbilder der neuen Smartphonekamera. Die Hintergrundunschärfe von zwei der Fotos lässt zudem auf ein Setup mit Dualkamera schließen. Andererseits sind dies nur Annahmen, Gewissheit gibt es dann ab dem 1. November.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Razer: Eigenes Smartphone von Razer?
Autor: Christian Hintze, 12.10.2017 (Update: 12.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).