Notebookcheck

LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen

LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen
LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen
Laut einem neuen, unbestätigten Bericht soll Apple mit LG Display statt Samsung Display zusammenarbeiten, um ein faltbares iPhone zu entwickeln.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)

 

 

Angeblich hat LG Display kürzlich eine Arbeitsgruppe aufgestellt, um an faltbaren OLED-Screens für das neue iPhone zu arbeiten. Und auch die Teilehersteller um LG Innotek haben ein neues Team kreiert, um das dazugehörige, flexible Schaltboard zu entwickeln.

Einen ersten Prototypen für faltbare OLED-Displays soll LG bereits vor zwei bis drei Jahren entwickelt haben. Seitdem verbessert das Unternehmen noch die Stabilität und Haltbarkeit der eigenen Faltdisplays.

Der Bericht zitiert ungenannte Industriequellen, nach denen die Produktion der Panels erst 2020 gestartet werden soll. Dadurch könnte Apple gezwungen sein, seinen iPhone-Start gegenüber dem Samsung-Konkurrenten weiter zu verzögern.

Zunächst ist Samsung noch der einzige Panel-Lieferant für das derzeitige iPhone X, auch nächstes Jahr wird Samsung Apple voraussichtlich noch für das neue iPhone beliefern. Aber zuletzt hatte Apple stark in LG investiert, um sich vom OLED-Marktführer Samsung unabhängiger machen zu können, schließlich verdient der Konkurrent über das iPhone X angeblich mehr als über das eigene Galaxy S8.

Quelle(n)

The Investor

Bild: LG

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen
Autor: Christian Hintze, 11.10.2017 (Update: 11.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).