Notebookcheck

AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co

AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co
AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co
Nur für Fans: Der Fußballverein FC Bayern München veröffentlicht eine AR-Foto-App, mit der man sich selbst neben Stars wie Arjen Robben oder Manuel Neuer ablichten kann.

Der FC Bayern München will mit der Technik aktueller Tage mitgehen und veröffentlicht ein Update für seine iOS-App mit neuer Augmented-Reality-Funktion für seine Fans. Das Update ist vorerst nur für iOS erhältlich, das könnte Ärger mit den Fans aus der Android-Nutzerschicht bedeuten.

Die neue Funktion namens AR Arena zaubert Stars wie Mannschaftskapitän Manuel Neuer oder von-rechts-nach-links-Dribbelwunder Arjen Robben auf den Smartphonebildschirm für Selfie-Fotos mit den Spielern. Der Nutzer kann sogar auswählen welches von drei zur Verfügung stehenden Trikot-Outfits der Außenstürmer und sein im Tor stehender Käptn tragen sollen.

Besagte Trikots kann man bei Interesse auch über die App bestellen. FCB-Medienchef Stefan Mennerich lobt, dass Fans aus aller Welt durch die App auf spielerische Weise nun näher an die Mannschaft heranrücken können. Für ihn ist es entscheidend, dass der Verein auch in Zukunft neue und innovative Wege zur Vernetzung mit den Fans beschreitet und die auch im Sport immer wichtiger werdenden digitalen Technologien nutzt.

Die geupdatete iOS-App ist kostenfrei herunterladbar, unter dem Punkt „AR Arena“ findet man das neue Selfie-Feature. Voraussetzungen für die Software sind laut Entwickler einerseits iOS 11 und andererseits ein iPhone mit einem A9- oder A10-Prozessor.

Quelle(n)

Engadget

Bild: FC Bayern

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co
Autor: Christian Hintze, 18.10.2017 (Update: 18.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).