Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Illegal: Steuerdeals mit Apple und Amazon waren unzulässig

Illegal: Steuerdeals mit Apple und Amazon waren unzulässig
Illegal: Steuerdeals mit Apple und Amazon waren unzulässig
Die Europäische Kommission verlangt von Luxemburg und Irland, dass diese von den Konzernen Apple und Amazon illegale Steuervergünstigungen in Milliardenhöhe zurückfordern.
Ronald Matta,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Europäische Kommission ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Luxemburg dem Internetversandriesen Amazon unzulässige Steuervergünstigungen in Höhe von rund 250 Millionen Euro gewährt hat. Und das ist nach den EU-Beihilfevorschriften verboten, weil Amazon dadurch wesentlich weniger Steuern zahlen musste als andere Unternehmen. Die unzulässigen Beihilfen müsse Luxemburg nun von Amazon.com zurückfordern, heißt es in der Pressemitteilung von gestern.

Damit sieht es die EU-Kommission ganz offensichtlich als erwiesen an, dass der Konzern in Luxemburg von illegalen Steuervorteilen profitiert hat. Daher müsse Luxemburg nun die als unzulässige Steuervergünstigungen eingestuften Beihilfen zurückfordern, so die für Wettbewerbspolitik zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager.

Im Fall von Apple und Irland schaltet die Europäische Kommission jetzt sogar den Europäischen Gerichtshof ein. Wie es in der ebenfalls gestern veröffentlichten Pressemitteilung heißt, hat die Europäische Kommission beschlossen, Irland an den Gerichtshof zu verweisen, weil das Land die zu Unrecht gewährten Steuervergünstigungen für Apple in Höhe von 13 Milliarden Euro bisher noch nicht zurückgefordert hat.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13403 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Illegal: Steuerdeals mit Apple und Amazon waren unzulässig
Autor: Ronald Matta,  5.10.2017 (Update:  5.10.2017)