Notebookcheck

Roaming-Gebühren: Ab heute abgeschafft!

Roaming-Gebühren: Ab heute abgeschafft!
Roaming-Gebühren: Ab heute abgeschafft!
Seit heute ist es endlich soweit: Roaming -Gebühren werden innerhalb der Europäischen Union nicht mehr erhoben. Allerdings gibt es Einschränkungen und Tricks einiger Anbieter.

Bisher musste man auch im europäischen Ausland stets hohe Extragebühren fürs Anrufen, Texten oder für Datenverbrauch zahlen. Seit heute ist dies nun offiziell Schnee von gestern. Reisende innerhalb der europäischen Union und einigen weiteren Ländern können ihr Smartphone nun auch im Ausland zu den Konditionen ihres Heimattarifes nutzen.

Ob man also zu Hause oder in einem der Partnerländer telefoniert macht preislich gesehen ab heute keinen Unterschied mehr. Aber es gibt einiges zu beachten: Die Regelung betrifft nur Urlauber und ist somit nur temporär gültig. Dies soll verhindern, dass preiswerte Tarife aus dem Ausland dauerhaft zu Hause verwendet werden.

Darüber hinaus versuchen laut vieler Berichte bereits jetzt einige Provider per Tricks die Regelung zu umgehen und somit den Wegfall einer wichtigen Einnahmequelle zu kompensieren. Einige beschränken in ihren Tarifen die Auslandsnutzung oder haben teurere Extratarife neu im Portfolio. Anbieter können auch eine Obergrenze für die Datennutzung festlegen, ab deren Erreichen sie Aufschläge von bis zu insgesamt knapp 9 Euro verlangen dürfen.

Ein sorgfältiges Durchlesen der Tarifbestimmungen ist also auch hinsichtlich geplanter Auslandsnutzung empfehlenswert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Roaming-Gebühren: Ab heute abgeschafft!
Autor: Christian Hintze, 15.06.2017 (Update: 15.06.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).