Notebookcheck

Windows 10 Mobile: Creators Update veröffentlicht

Windows 10 Mobile: Creators Update veröffentlicht
Windows 10 Mobile: Creators Update veröffentlicht
Ursprünglich sollte das Creators Update für Windows 10 Mobile seit gestern jedem zur Verfügung stehen, stattdessen wurde es zunächst nur für Windows-Insider zugänglich gemacht. Ab heute kann nun (fast) jeder auf das Update zugreifen.

Die ursprünglichen Pläne von Microsoft sahen vor das große Windows 10 Creators Update am 11. April für PCs und dann am 25. April für Mobilgeräte erscheinen zu lassen. Letzteres erschien dann auch gestern, allerdings nicht für die breite Öffentlichkeit, sondern nur für Teilnehmer des Windows-Insider-Programms.

Heute wurde das Update dann für alle anderen Nutzer offiziell freigegeben. Allerdings werden zunächst noch nicht alle mobilen Geräte mit Windows 10 unterstützt. Vorerst profitieren nur folgende Geräte von dem neuen Update:

  • HP Elite x3
  • Microsoft Lumia 550
  • Microsoft Lumia 640/640XL
  • Microsoft Lumia 650
  • Microsoft Lumia 950/950 XL
  • Alcatel IDOL 4S
  • Alcatel OneTouch Fierce XL
  • SoftBank 503LV
  • VAIO Phone Biz
  • MouseComputer MADOSMA Q601
  • Trinity NuAns NEO

Laut AdDuplex, einem Promotion-Netzwerk innerhalb des Windows Stores, werden mit den genannten Geräten etwa 60 Prozent aller Windows Mobile-Benutzer erreicht. Das heißt im Umkehrschluss, dass noch etwa 40 Prozent aller Nutzer von Windows Mobile auf das Update warten müssen. Ob und wann die fehlenden Geräte unterstützt werden steht noch nicht fest.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Windows 10 Mobile: Creators Update veröffentlicht
Autor: Christian Hintze, 26.04.2017 (Update: 26.04.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).