Notebookcheck

Software: MS-Paint wird eingestellt

Software: MS-Paint wird eingestellt
Software: MS-Paint wird eingestellt
Microsoft hat die hauseigene Grafiksoftware Paint als veraltet bezeichnet - und stellt damit die aktive Arbeit an der Software ein.

Auf einer Informationsseite zum anstehenden Windows 10 Fall Creators Update bezeichnet Microsoft die seit 1985 in Windows enthaltene Software erstmals als veraltet. Diese Klassifizierung bedeutet, dass an der Software nicht mehr aktiv entwickelt und möglicherweise in zukünftigen Updates entfernt wird.

Mit dem im Herbst erscheinenden Feature-Update werden zudem mehrere Programme komplett entfernt: Die Funktionalität der Reader-App soll etwa Microsoft Edge integriert werden, Syskey wird aufgrund von Sicherheitsproblemen nicht mehr angeboten. Abgesehen von Paint dürfte den meisten Nutzern das Fehlen der entfernten Applikationen allerdings nicht auffallen und auch für Paint steht etwa mit Paint.NET eine leistungsfähigere Alternative bereit.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Software: MS-Paint wird eingestellt
Autor: Silvio Werner, 24.07.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.