Notebookcheck

Apple iPhone 9 in 2018: Zwei randlose OLED-Modelle als neuer Standard?

Das iPhone 8, hier als wahrscheinlichstes Konzeptbild von Benjamin Geskin, könnte 2018 auch einen größeren Bruder erhalten.
Das iPhone 8, hier als wahrscheinlichstes Konzeptbild von Benjamin Geskin, könnte 2018 auch einen größeren Bruder erhalten.
Während dieses Jahr mit dem iPhone 8 wohl ein drittes Premium-Phone zusätzlich zu iPhone 7s und iPhone 7s Plus auf den Markt kommt, dürfte Apple im kommenden Jahr den tatsächlichen Generationswechsel vollziehen. Berichte aus der Lieferkette in Südkorea lassen Vermutungen zu, dass 2018 ein 5,85 Zoll- und ein 6,46 Zoll-iPhone am Plan stehen, beide mit vollflächigem OLED-Display.

Ohne genaue Kenntnis der Pläne Apples lässt sich natürlich nur spekulieren, allerdings zeichnet sich für Beobachter mittlerweile ein zunehmend konkreter werdendes Bild der iPhone-Zukunft ab. Noch ist nicht einmal die diesjährige iPhone-Generation am Markt, diese wird bekanntlich am 12. September von Apple-Boss Tim Cook im neuen Steve Jobs Theater enthüllt. Allen bisherigen Gerüchten zufolge, steht dieses Jahr der erste Schritt eines Generationswechsels an. Die ersten 10 Jahre brachten uns LCD-Modelle, in den letzten Jahren immer als Duo mit 4,7- und 5,5 Zoll-Display und recht dicken Rändern rund ums Display. Dieses Jahr steht uns zusätzlich zu iPhone 7s und iPhone 7s Plus vermutlich noch ein Vorbote der iPhone-Zukunft ins Haus, das erwähnte Jubiläums-iPhone mit vollflächigem 5,8 Zoll OLED-Display und Gesichtserkennung statt Touch ID. Der Name: immer noch unbekannt, in den Medien wir er meistens als iPhone 8, iPhone X oder iPhone Pro bezeichnet.

Doch wie geht es im nächsten Jahr weiter? Eine Fortführung dieser Doppelstrategie erscheint unwahrscheinlich. Schon vor Monaten gab es erste Gerüchte, dass Apple im Jahr 2018 komplett auf OLED wechseln will, sobald genügend Produktionskapazitäten für OLED-Panels zur Verfügung stehen, was nächstes Jahr der Fall sein sollte. Ein aktueller Bericht aus Südkorea bekräftigt diese Gerüchte nun. Anonyme Quellen aus der Industrie behaupten demnach dem Magazin ETNews gegenüber, dass Apple aktuell bereits für seine übernächste iPhone-Generation mit Samsung Display und anderen Display-Herstellern an neuen OLED-Displays arbeitet. Diese sollen mit 5,85 Zoll und 6,46 Zoll in etwa den Größen von Galaxy S8 (in Klein) und Galaxy Note 8 (in Groß) entsprechen. Sofern diese Berichte stimmen, ergibt sich daraus eigentlich eine klare Strategie.

iPhone 7s und iPhone 7s Plus, die beide in wenigen Tagen auf den Markt kommen, sind wohl die letzten Vertreter ihrer Generation. Dem iPhone 8, oder wie immer Apple das Anniversary-iPhone letztlich nennen wird, gehört die Zukunft, die sich auch im nächsten Jahr in Form zweier iPhone-Modelle mit unterschiedlicher Displaygröße materialisieren wird. Apple bleibt also bei seiner bisherigen Strategie, jeweils zwei unterschiedliche iPhone-Größen anzubieten, nur dass ab dem kommenden Jahr vollflächige iPhones mit OLED-Display und Gesichtserkennung zum neuen Standard werden. Damit sollte dann auch der Preis wieder etwas sinken, das Jubiläums-iPhone wird dieses Jahr als Premium-Angebot wohl erst ab etwa 1.000 US-Dollar zu haben sein. Wie gesagt, alles Spekulation, aber durchaus nicht unglaubwürdig, was meint ihr?

Update 14:00

Apple dürfte sich bei der Benennung der diesjährigen iPhone-Generation auf iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone 8 Edition festgelegt haben, Details dazu hier.

Update 11.09.2017

Mittlerweile gilt die Bezeichnung iPhone X für das neue OLED-iPhone am Wahrscheinlichsten. Die beiden Nachfolger von iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden wohl als iPhone 8 und iPhone 8 Plus starten.

Quelle(n)

Bild: twitter.com/VenyaGeskin1/status/902902828771012608

http://www.etnews.com/20170830000180

via: https://www.macrumors.com/2017/08/31/6-inch-iphone-etnews-rumor/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Apple iPhone 9 in 2018: Zwei randlose OLED-Modelle als neuer Standard?
Autor: Alexander Fagot,  2.09.2017 (Update: 11.09.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.