Notebookcheck

Apple iPhone 8: Face ID wird superschnell, Leak zeigt 3D-Sensor

Das Jubiläums-iPhone in den drei wahrscheinlichsten Farbvarianten entsperrt mit rasend schneller Gesichtserkennung.
Das Jubiläums-iPhone in den drei wahrscheinlichsten Farbvarianten entsperrt mit rasend schneller Gesichtserkennung.
Nur Millionstel einer Sekunde soll das Entsperren mit Face ID, der künftigen 3D-Gesichtserkennung im iPhone 8 dauern, hört man vom Korea Herald, der dieser Tage einige Design-Features des kommenden Jubiläums-iPhones bekräftigt hat. Zudem sehen wir erstmals den 3D-Sensor und Bilder vom OLED-Displaypanel.

Ob Apple das Entsperren des künftigen Anniversary-iPhones mittels Gesichtserkennung Face ID taufen wird oder nicht, sei dahingestellt. In jedem Fall wird dieser auf Basis einer 3D-Sensor-Technologie integrierte biometrische Entsperrprozess rasend schnell funktionieren, behauptet ein Insider dem südkoreanischen Magazin Korea Herald gegenüber. Apple habe diesen 3D-Sensor, der angeblich auf beiden Seiten des iPhone 8 verbaut sein soll primär für künftige Augmented Reality-Anwendungen entwickelt, spätestens seit der WWDC im vergangenen Juni wissen wir, dass Apple seine Zukunft im AR-Bereich sieht und dafür mittels ARKit-API bereits gewappnet ist. Zusammen mit einem geleakten Bild des OLED-Display-Panels ist auch der vermeintliche 3D-Sensor erstmals in den Bildern unten zu sehen.

Im Gegensatz zu Samsung's Smartphones wird Apple, wie bereits mehrfach berichtet, nicht auf ein seitlich gewölbtes OLED-Panel setzen. Für Apple besteht der Sinn hinter dem Switch zu OLED vornehmlich in dünneren und leichteren Display-Panels, zudem dürfte wohl auch der hohe Kontrast der OLED-Panels von Samsung überzeugt haben. Einmal mehr lesen wir im Korea Herald, dass Apple im iPhone 8 keinen Fingerabdrucksensor mehr implementiert habe und sich komplett auf die Gesichtserkennung als einzige biometrische Entsperrmethode verlassen wird. Zusammen mit iPhone 7s und iPhone 7s Plus wird das Jubiläums-iPhone wohl in wenigen Wochen offiziell vorgestellt. Zur Lieferbarkeit gibt es widersprüchliche Aussagen, in letzter Zeit scheint sich aber die Annahme durchzusetzen, dass Apple von Beginn an liefern kann, in den ersten Monaten aber nur in geringen Stückzahlen.

Quelle(n)

https://www.streetinsider.com/Analyst+Comments/Apple+%28AAPL%29+iPhone+8+OLED+Model+Not+Expected+to+Have+Fingerprint+Sensor%2C+Pushing+Production+Up+a+Week+-+Rosenblatt/13223000.html

via: https://www.phonearena.com/news/Rosenblatt-40-million-iPhone-8-units-to-ship-in-the-second-half-of-2017-models-3D-sensor-leaks_id97260

http://www.slashleaks.com/l/iphone-8-oled-display-assembly-lightning-and-power-flex-cables-leaked

http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20170820000191&mod=skb

via: https://www.phonearena.com/news/iPhone-8-3D-face-recognition-system-will-be-faster-than-current-tech-to-work-in-millionths-of-a-second_id97247

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Apple iPhone 8: Face ID wird superschnell, Leak zeigt 3D-Sensor
Autor: Alexander Fagot, 22.08.2017 (Update: 22.08.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.