Notebookcheck

Apple iPhone 8: Randlose Form und Gesichtserkennung offenbar bestätigt

Das in der Firmware des HomePod von Apple entdeckte Icon deutet auf den Formfaktor des iPhone 8.
Das in der Firmware des HomePod von Apple entdeckte Icon deutet auf den Formfaktor des iPhone 8.
Die neuesten Indizien zum randlosen Formfaktor des künftigen Jubiläums-iPhones und dem integrierten Feature Gesichtserkennung stammen von Apple selbst. Tief in der Firmware des HomePod-Lautsprechers entdeckten iOS-Entwickler die bislang besten Beweise.

Zweifelt noch jemand am neuen Formfaktor des Jubiläums-iPhones, das Apple kommenden September zusammen mit iPhone 7s und iPhone 7s Plus vorstellen wird? iOS-Entwickler Steve Troughton-Smith sowie Guilherme Rambo haben unabhängig voneinander am Wochenende in einer geleakten Firmware des künftigen HomePod-Lautsprechers von Apple spannende Passagen entdeckt (siehe Bilder unten). Im BiometricKit, einer API-Sammlung für Entwickler, stecken eindeutige Hinweise auf die Integration von biometrischer Gesichtserkennung auf Infrarot-Basis in kommenden iPhones.

Infrarot-basierte Gesichtserkennung

Schon bisher wurde gemunkelt, dass Apple nach dem Kauf des israelischen Startups RealFace an der Frontseite einen Tiefensensor für 3D-Gesichtserkennung integrieren würde um eine schnelle und sichere Alternative zu Touch ID zu etablieren. Die nun vorhandenen Beweise in Form von Codezeilen lassen keinen Zweifel daran, dass zumindest ein Modell der kommenden iPhone-Generation mit Infrarot-Sensoren an der Front ausgestattet wird. Auch der randlose Formfaktor des künftigen iPhone-Jubiläumsmodells wurde bereits in vielen Renderbildern und Videos geleakt. 

Beweise in der HomePod-Firmware

Die Bestätigung für all diese Leaks folgt nun ebenfalls durch Apple. Ein in der gleichen Firmware entdecktes Icon (siehe Bild oben) weist exakt die gleiche Form auf, die wir erst letzte Woche dank Forbes-Redakteur Gordon Kelly gesehen haben. Auch am Icon ist das annähernd randlose iPhone-Design (4 mm Ränder sollen an allen Seiten verbleiben) zu erkennen, an der Oberseite gibt es einen Ausschnitt im OLED-Display für Frontkamera und die integrierten Sensoren. Nach wie vor unklar ist, ob Apple Touch ID mit der neuen iPhone-Generation abschaffen oder mangels Home Button an der Front woanders unterbringen wird. 

Und Touch ID?

Diese Frage können auch die beiden fleißigen Entwickler nicht endgültig beantworten, der entsprechende Code ist jedenfalls nach wie vor vorhanden, sagen sie. Ob er zum Einsatz kommt und wo der Fingerabdrucksensor nun endgültig integriert wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Letzte Gerüchte gingen davon aus, dass Touch ID am iPhone 8 entweder komplett durch Gesichtserkennung ersetzt oder seitlich im vergrößerten Einschaltknopf integriert wird. In knapp sechs Wochen dürften wir es wissen.

Quelle(n)

twitter.com/_inside/status/891857222149558272

twitter.com/stroughtonsmith/status/891841607728844801

via: https://www.engadget.com/2017/07/31/iphone-8-3d-face-scanning-infrared/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Apple iPhone 8: Randlose Form und Gesichtserkennung offenbar bestätigt
Autor: Alexander Fagot, 31.07.2017 (Update: 31.07.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.