Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple: Drei iPhones 2018, 6,1 Zoll LCD-Modell mit Metall-Rückseite?

Greift Apple beim günstigeren LCD-Modell wieder auf Metall als Gehäusematerial zurück?
Greift Apple beim günstigeren LCD-Modell wieder auf Metall als Gehäusematerial zurück?
Einmal mehr hören wir von Analysten, dass Apple im kommenden Jahr drei iPhone-Modelle vorstellen wird, zwei OLED-Modelle und eine günstigere LCD-Variante. Während das größere 6,5 Zoll OLED-Modell mit Dual-SIM und möglicherweise 512 GB Speicher ausgestattet wird, könnte Apple beim LCD-Modell möglicherweise wieder auf Metall als Gehäusematerial zurückgreifen.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Bereits vor etwa einem Monat hat der bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo mit seinen ersten Prognosen zum iPhone-Lineup für 2018 für Aufsehen gesorgt, nun haben Analysten des japanischen Investmenthauses Nomura laut Business Insider die Informationen mehr oder weniger bekräftigt. Auch sie sehen im nächsten Jahr wieder drei iPhone-Modelle auf die Konsumenten zukommen, diesmal allerdings allesamt im Randlos-Design des iPhone X, das iPhone 8 bleibt ein Auslaufmodell.

Zusätzlich zum Nachfolger des 5,8 Zoll OLED-iPhone dürfte ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll OLED-Screen die Latte nochmal höher legen und auch bisher im Apple-Universum unbekannte Features wie Dual-SIM und möglicherweise 512 GB Speicher mitbringen, Samsung hat ja kürzlich mit entsprechenden Modulen auf sich aufmerksam gemacht. Den Fokus legt Apple laut Nomura auf die Performance und Ausweitung des iPhone-Portfolios und nicht mehr auf technisches Neuland wie in diesem Jahr.

Demnach dürften alle drei Modelle mit der Gesichtserkennung Face ID und dem iPhone X-Formfaktor auf den Markt kommen, das günstigere dritte Modell setzt allerdings auf LCD statt OLED und könnte zwischen 650 und 900 US-Dollar kosten. Dazu passt ein weiterer Report, der heute vom Nikkei Asian Review veröffentlicht wurde, dem zufolge Apple für das LCD-Modell wieder auf Metall als Material für die Rückseite zurückgreifen und das Gehäuse in vielen Farbvarianten auf den Markt bringen will. 

Ob das bedeutet, dass Wireless Charging im LCD-Modell des Jahres 2018 nicht mehr funktionieren wird, kann heute noch nicht beantwortet werden, der Report auf Basis von einer mit den Plänen des Konzerns angeblich vertrauten Person geht auch nicht auf diesen Aspekt ein. Aktuell ist es für solche Detailfragen ohnehin noch zu früh, hier dürften erst im Sommer 2018 verlässlichere Leaks Einblicke geben, zumal sich die Pläne Apples bis dahin auch noch stark ändern können.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7333 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Apple: Drei iPhones 2018, 6,1 Zoll LCD-Modell mit Metall-Rückseite?
Autor: Alexander Fagot,  7.12.2017 (Update:  7.12.2017)