Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

iPhone X-Nachfolger deutlich billiger? Gerüchte aus der Lieferkette

Wird der iPhone X-Nachfolger mit 5,85 Zoll OLED-Display zum günstigsten iPhones des Jahres 2018?
Wird der iPhone X-Nachfolger mit 5,85 Zoll OLED-Display zum günstigsten iPhones des Jahres 2018?
Digitimes zieht überraschende Schlüsse aus Gesprächen mit Vertretern der Zulieferindustrie für Apples kommendes iPhone-Lineup. Der direkte 5,85 Zoll iPhone X-Nachfolger soll das günstigste iPhone des Jahres werden, trotz OLED-Display. Apple hat offenbar den Preis für die Bauteile deutlich senken können.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Bisher gingen Analysten von zwei höherpreisigen iPhone X-Nachfolgern mit 5,8 und 6,5 Zoll OLED-Display und einem vergleichsweise günstigen LCD-Modell mit 6,1 Zoll Diagonale aus. Glaubt man Digitimes Research aus Taiwan, plant Apple für 2018 allerdings ein etwas anderes iPhone-Lineup. Neue Möglichkeiten dürften dem Konzern aus Cupertino primär durch größere Einsparungen bei den Produktionskosten offen stehen, laut Informationen aus der Lieferkette hat Apple die Kosten des iPhone X-Nachfolgers um mehr als 10 Prozent drücken können. 2017 kostete ein iPhone X noch 400 US-Dollar in der Herstellung.

Insbesondere mit Samsung Display hat Apple kürzlich eine Vereinbarung getroffen und sich gegen Kostensteigerungen abgesichert, berichtet Digitimes. Daraus folgt nun, dass ein alternatives viertes iPhone mit 5,85 Zoll LCD-Panel in der Entwicklung gestoppt wurde, stattdessen soll das kleinste iPhone mit 5,85 Zoll OLED-Display, also der direkte iPhone X-Nachfolger, zum günstigsten Modell des Jahres 2018 werden. Darüber wird es noch ein 6,1 Zoll LCD-Modell und das künftige Plus-Modell mit 6,45 Zoll OLED-Display geben. Um den günstigeren Preis zu ermöglichen soll das kleine Modell auch reduzierte Spezifikationen aufweisen, beispielsweise weniger RAM. 

Soviel zur Analyse von Digitimes. Derzeit dürfte Apple einige Entscheidungen in Bezug auf das iPhone-Lineup des Jahres 2018 treffen, Planänderungen sind allerdings noch für einige Monate nicht auszuschließen. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7742 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > iPhone X-Nachfolger deutlich billiger? Gerüchte aus der Lieferkette
Autor: Alexander Fagot, 21.03.2018 (Update: 21.03.2018)