Notebookcheck

Apple iPhone SE 2: Kreuzung aus iPhone X/SE vermutlich Fake

Aktuell kursieren jede Menge Bilder und ein Video zum iPhone SE-Nachfolger.
Aktuell kursieren jede Menge Bilder und ein Video zum iPhone SE-Nachfolger.
In den letzten Tagen häufen sich Leaks zu einem möglichen Nachfolger des iPhone SE. Obwohl sogar ein Video eine Kreuzung aus iPhone X und dem dicklichen Design des iPhone SE nahelegt und Schemata Glaubwürdigkeit signalisieren, sollte man diese Leaks mit jeder Menge Skepsis betrachten.

Vier iPhones könnte Apple in diesem Jahr vorstellen, hieß es vor einiger Zeit und auch die Bezeichnung iPhone SE 2 hören wir nicht zum ersten Mal. Ob uns Apple allerdings tatsächlich in diesem Jahr einen Nachfolger für das 2016 vorgestellte Billig-iPhone bringen wird, ist noch längst nicht bewiesen. Vorgestellt wurde das ursprüngliche iPhone SE am 21. März, weswegen es nicht verwundert, dass ausgerechnet jetzt wieder jede Menge vermeintlicher Leaks zum Nachfolger auftauchen.

Diese sind allerdings zweifelhafter Natur und suggerieren eine Kreuzung aus dem kleinen, leicht dicklichen Gehäuse des iPhone SE und dem modernen Notch-Design des iPhone X an der Front. Auch den Home Button hat Apple offenbar entfernt und dem iPhone SE 2 die Gestenbedienung des iPhone X spendiert. An der Rückseite soll sich eine Dual-Cam im vertikalen iPhone X-Design befinden, insgesamt also eine de facto Mini-Version des iPhone X. Der gewöhnlich recht gut informierte japanische Apple-Blog MacOtakara berichtete erstmals über dieses Video:


Unglaubwürdig ist das Video allerdings vor allem aus logischen Gründen. Warum sollte Apple der Billig-Schiene iPhone SE sämtliche Features des iPhone X verpassen und die ohnehin schon sinkenden Absätze weiter kannibalisieren, wenn nicht einmal das deutlich teurere iPhone 8 alle diese Features besitzt? Sinn würde so ein iPhone SE 2 also höchstens als höherpreisige Mini-Variante im kommenden Jahr machen, wenn auch der Nachfolger des iPhone 8 entsprechend upgedatet wurde. Auch der sehr auf Glaubwürdigkeit bedachte Leaker @OnLeaks hält von diesem Leak nicht allzu viel und zog es aufgrund der fehlenden Beweise vor, ihn nicht zu veröffentlichen. Nichtsdestotrotz tauchten heute als Bestätigung des Videos neue Zeichnungen auf, die iPhone SE und iPhone SE 2 direkt nebeneinander zeigen sollen:


Ob Apple überhaupt 2018 noch einen Nachfolger des iPhone SE vorstellen wird, ist mehr als fraglich. Frühere Gerüchte sprachen von einer Mini-Variante auf Basis des iPhone 7 also relativ aktuell aber ohne die hohe Rechenleistung der aktuellen Generation oder die modernen Features des iPhone X. Ein anderes heute geleaktes Bild soll das Metall/Glas-Design des iPhone SE 2 zeigen und dieses erinnert mit seiner seitlich angeordneten Single-Cam deutlich mehr an die Ursprungsversion. Ob das jetzt realistischer ist als die iPhone X-Kreuzung oben, können wir mangels weiterer Informationen zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht bewerten.

Quelle(n)

bgr.com/2018/03/16/iphone-se-2-2018-video-leak-maybe-real-exclusive/

https://www.weibo.com/1210347234/G7BVViklS?type=comment#_rnd1521286768613

via: http://www.slashleaks.com/l/alleged-iphone-se2-glass-and-metal-body-leaks-out

http://www.macotakara.jp/blog/rumor/entry-34592.html

via: https://9to5mac.com/2018/03/15/iphone-se-2-fake-video/

twitter.com/OnLeaks/status/974678649457795075

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Apple iPhone SE 2: Kreuzung aus iPhone X/SE vermutlich Fake
Autor: Alexander Fagot, 17.03.2018 (Update: 17.03.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.