Notebookcheck

Apple-Analyst: Drei iPhones 2018 mit Dual-SIM und schnellerem Dual-LTE

Die drei iPhone-Modelle des Jahres 2018 laut KGI-Analyst Ming-Chi Kuo.
Die drei iPhone-Modelle des Jahres 2018 laut KGI-Analyst Ming-Chi Kuo.
Insgesamt drei iPhone-Modelle plant Apple für das nächste Jahr, alle drei im iPhone X-Design aber unterschiedlichen Displays. Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo hat auch in Bezug auf die geplanten Intel- und Qualcomm-Modems spannende Details aus der Lieferkette erfahren, 2018 könnte erstmals ein Dual-SIM-Feature in die Apple-Welt Einzug halten.

Der als Apple-Beobachter gewöhnlich sehr gut informierte KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo hat mal wieder einige spannende Informationen zum iPhone-Lineup des nächsten Jahres erfahren und mit Investoren geteilt. Wie es scheint, dürfte es auch im nächsten Jahr ein iPhone-Trio geben, allerdings alle im schlankeren iPhone X-Design mit Displayeinbuchtung (Notch) als Design-Feature. Das iPhone 8 bleibt somit das Letzte seiner Art. Zwei der drei neuen iPhones werden mit OLED-Display ausgestattet, ein direkter Nachfolger des iPhone X mit 5,8 Zoll Display also und ein zusätzliches Plus-Modell mit 6,5 Zoll-Panel.

Dazu gibt es eine günstigere LCD-Variante mit geringerer Auflösung und 6,1 Zoll Displaydiagonale, das Apple möglicherweise für unter 750 US-Dollar anbieten will. Preise zu den OLED-Modellen wurden seitens Kuo nicht geschätzt. Alle drei iPhones unterstützen die Gesichtserkennung Face ID. Besondere Aufwertung erfährt das LTE-Modem im kommenden Jahr. 2018 wird Apple laut Kuo sowohl die Intel XMM 7560-Modems (vermutlich für europäische Modelle) als auch das Qualcomm X20 (für die USA) integrieren, beide bieten mit 4x4 MIMO deutlich mehr LTE-Performance als das 2x2 MIMO der aktuellen Generation.

Die hierfür nötigen Antennen werden ebenfalls verbessert, Apple setzt 2018 auf LCP (Liquid Crystal Polymer) Module, schreibt der Analyst. Am Rande erwähnt wird eine weitere Neuerung, die der Apple-Welt bislang verschlossen blieb: Dual-SIM. In Android-Phones weit verbreitet, soll auch Apple 2018 erstmals zwei Mobilfunkverbindungen parallel unterstützen und das sogar mit LTE-Geschwindigkeit auf beiden Kanälen: DSDS (Dual-Sim-Dual-Standby). Unklar ist allerdings, ob eine der beiden SIM-Karten bereits als programmierbare E-SIM (embedded SIM) integriert ist.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Apple-Analyst: Drei iPhones 2018 mit Dual-SIM und schnellerem Dual-LTE
Autor: Alexander Fagot, 22.11.2017 (Update: 22.11.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.