Notebookcheck

OnePlus 5T: Smartphone bricht Verkaufsrekord des Unternehmens in 6 Stunden

OnePlus 5T: Smartphone bricht Verkaufsrekord des Unternehmens in 6 Stunden
OnePlus 5T: Smartphone bricht Verkaufsrekord des Unternehmens in 6 Stunden
Gestern startete der offizielle Verkauf des neuen, 500 Euro teuren Flaggschiff-Smartphones und bereits nach 6 Stunden konnte es den bisherigen Verkaufsrekord von OnePlus brechen.

Nach 6 Stunden konnte OnePlus verkünden, dass das soeben an den Start gegangene Oneplus 5T das bisher am schnellsten verkaufte Gerät des Unternehmens ist. Via Twitter lies die Firma ihrer Freude über den Rekordverkauf am Launch Day freien Lauf, ohne allerdings genaue Zahlen zu nennen.

Das neue Smartphone mit nahezu randlosem 18:9-Display stellt ein Upgrade des OnePlus 5 dar. Die interne Hardware ist nahezu gleichgeblieben, dafür gibt es Verbesserungen beim Bildschirm und den Kameras. Die Originalversion OnePlus 5 wird durch das neue Modell nicht weiter fortgesetzt und ist daher bereits im Vorfeld weitestgehend aus den Händlerregalen verschwunden.

Schaut man sich die eher geringen Verbesserungen an der Hardware an, dann liegt es scheinbar an dem starken Trend zum randlosen 18:9-Display, welcher die Kunden zum Kauf des neuen Modells anspornt. Oder viele OnePlus-Fans haben in Erwartung des T-Modells gleich den Kauf des OnePlus 5 übersprungen.

Quelle(n)

Androidauthority

Bild: OnePlus

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > OnePlus 5T: Smartphone bricht Verkaufsrekord des Unternehmens in 6 Stunden
Autor: Christian Hintze, 22.11.2017 (Update: 22.11.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).