Notebookcheck

iPhone 2018: Mit Curved-OLED-Display von vier Lieferanten?

Von einem Fan erstelltes Renderbild eines zukünftigen iPhone's mit gebogenem Display
Von einem Fan erstelltes Renderbild eines zukünftigen iPhone's mit gebogenem Display
Ein Analyst von UBI Research vermutet, dass Apple für die iPhone-Modelle im Jahr 2018 auf insgesamt vier Display-Produzenten zurückgreifen könnte. Es soll mit gebogenem OLED-Display ausgestattet sein.

Diese Analysten! Schon wieder streut mal einer ein paar Gerüchte, diesmal war es, laut Korea Herald, Lee Choong-hoon von UBI Research. In einem Seminar mit Investoren und Industrie-Insidern letzten Freitag meinte er zu wissen, dass Apple 2018 ein iPhone mit gebogenem Display vorstellen könnte. 100 Millionen iPhones mit OLED-Display sollen 2018 abgesetzt werden, diese Zahl soll bis 2020 dramatisch steigen und dann bereits 80 Prozent aller verkauften iPhones ausmachen. Ein Jahr später soll Apple sogar Samsung beim Einsatz der OLED-Technologie überholen.

Apple würde, dem Analysten zufolge, 60 Prozent der benötigten OLED-Panels von Samsung erhalten, den Rest aber auch von LG, Japan Display und Foxconn produzieren lassen. Seiner Einschätzung nach wären chinesische Produzenten, offenbar mit Ausnahme Foxconn's, noch nicht weit genug um mit der südkoreanischen und japanischen Konkurrenz mithalten zu können. Foxconn habe dagegen kürzlich eine OLED-Produktionsanlage von Canon Tokki gekauft, so der Analyst.

Wir haben mittlerweile einige Gerüchte zu den iPhones der Jahre 2017 und 2018 gehört. Während sich die Analysten im Großen und Ganzen einig sind, dass das diesjährige Modell tendenziell wenig spektakuläre Neuigkeiten mitbringen wird und vor allem im Design ganz dem alten iPhone 6s entsprechen dürfte, ist bei den Gerüchten für 2017 und 2018 naturgemäß noch jede Menge Spekulation dabei. Dass Apple zum 10-jährigen Jubiläum im nächsten Jahr etwas Größeres plant und im Zuge dessen auch auf OLED-Displays setzen könnte, klingt plausibel. Ob ein Jahr darauf allerdings ein weiteres Redesign geplant ist, erscheint aus heutiger Sicht eher unwahrscheinlich.

Quelle(n)

http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20160515000181

via: http://www.phonearena.com/news/Analyst-iPhones-will-get-curved-OLED-screens-in-2018-panels-to-be-supplied-by-four-separate-manufacturers_id81135

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > iPhone 2018: Mit Curved-OLED-Display von vier Lieferanten?
Autor: Alexander Fagot, 16.05.2016 (Update: 17.05.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.