Notebookcheck

Samsung Galaxy S9-Preview: Mit Super-Zeitlupen-Dual-Cam aber teurer

Die Nachfolger von Galaxy S8 und S8+ sollen Anfang 2018 auch Zeitlupe mit 1.000 fps beherrschen.
Die Nachfolger von Galaxy S8 und S8+ sollen Anfang 2018 auch Zeitlupe mit 1.000 fps beherrschen.
Das südkoreanische Portal BusinessKorea hat sich auf Basis von Berichten aus der Industrie an eine frühe Analyse des Galaxy S9 und Galaxy S9+ von Samsung gewagt, die wohl um den Mobile World Congress 2018 auf den Markt kommen werden. Innovativstes Feature dürfte eine 1.000 fps-Super-Zeitlupenkamera werden, ähnlich wie bei den Sony-Flaggschiffen des Jahres 2017.

Seitens Samsung ist natürlich noch nichts bestätigt, immerhin hat sich der Konzern auf Anfrage aber zu folgendem offiziellen Statement hinreißen lassen:

Samsung Electronics is focusing on enhancing the completeness of the Galaxy S8 hardware and an innovative user experience (UX).

Was das konkret für die Features des kommenden Flaggschiffs bedeutet, hat BusinessKorea in einer seiner jüngsten Analysen skizziert. Als fix gelten einige Spezifikationen, die bereits mehr oder weniger offiziell bestätigt wurden. Das Herzstück der neuen Hardware wird der von Samsung bereits offiziell angekündigte Exynos 9810-SoC werden, der parallel zum noch nicht offiziellen Snapdragon 845 je nach Region integriert wird. Auch 2018 erwarten wir den Exynos-Chip in europäischen Smartphones, den Qualcomm-Chip in den USA. 

Keine 3D-Gesichtserkennung

Nachdem Samsung 2017 das Infinity-Display mit 5,8 Zoll und 6,2 Zoll-Diagonale und ränder-reduziertem 18:9-Design eingeführt hat, ist diesbezüglich auch bei den Nachfolgemodellen keine Änderung zu erwarten. Der Gesichtserkennung Face ID am iPhone X wird der südkoreanische Elektronikgigant im ersten Halbjahr 2018 wohl wenig entgegenzusetzen haben. Sicher, es wird weiterhin den Iris-Scanner und eine 2D-basierte Gesichtserkennung geben, vom 3D-Modell Apple's bleibt man aber auch nach Meinung der BusinessKorea-Redakteure weit entfernt, immerhin dürften Softwareupdates hier für Verbesserungen im Detail sorgen.

High-Speed-1.000 fps-Dual-Cam

Die größten Innovationen erwarten wir dagegen im Kamerabereich. Hier soll nicht nur eine Dual-Cam Einzug halten, möglicherweise mit, im Vergleich zur Galaxy Note 8-Kamera, verbesserten Sensoren, auch von Sonys Motion Eye-Kamera in den Xperia-Flaggschiffen des Jahres 2017 will man sich ein spannendes Feature abgeschaut haben. Das Gerücht, dass im Galaxy S9 eine 1.000 fps-fähige Kamera integriert ist, hören wir nun schon zum zweiten Mal. Im Gegensatz zu Sony setzt Samsung laut BusinessKorea aber auf ein 3-Schichten-Sensor-Design (3-stack-layer), wohl auch um Patentstreitigkeiten aus dem Weg zu gehen.

Mit Super-Zeitlupe gegen das iPhone X

Mit diesem Feature hätte Samsung immerhin im Kamerabereich die Oberhand gegenüber Apple, die ja derzeit beim iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X konkurrenzlose 60 fps bei 4K und 240 fps bei 1080p aufnehmen können. Allerdings bleibt abzuwarten, bei welcher Auflösung und Cliplänge Samsung die 1.000 fps anbieten kann, Sony begrenzt hier beispielsweise auf wenige Sekunden. Insbesondere aufgrund der deutlich höheren Preise für diese Highspeed-Dual-Cam dürfen die Konsumenten Anfang 2018 auch mit höheren Preisen für das Galaxy S9 und Galaxy S9+ rechnen.

Teurer und pünktlich zum MWC

Laut BusinessKorea verdoppelt beziehungsweise verdreifacht sich der Preis für die Kamera auf 60 bis 90 US-Dollar, zumindest diesen Preisanstieg wird man wohl an die Konsumenten weitergeben. Eine Veröffentlichung der nächsten Galaxy-Generation ist für den Mobile World Congress 2018 zu erwarten, der vom 26. Februar bis zum 1. März 2018 wieder in Barcelona stattfinden wird. Im Gegensatz zum verspäteten Release der diesjährigen Modelle, dürfte Samsung beim Galaxy S9 und Galaxy S9+ bislang noch im Zeitplan sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Samsung Galaxy S9-Preview: Mit Super-Zeitlupen-Dual-Cam aber teurer
Autor: Alexander Fagot, 21.11.2017 (Update: 21.11.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.