Notebookcheck

Apple: Keine Kabel-Tastaturen mehr, Magic Keyboard ist teurer

Die Zukunft ist bei Apple auch im Tastaturbereich kabellos: Das Magic Keyboard
Die Zukunft ist bei Apple auch im Tastaturbereich kabellos: Das Magic Keyboard
Ohne große Ankündigung hat Apple neue kabellose Magic Keyboards in sein Sortiment aufgenommen und dafür verkabelte Tastaturen komplett gestrichen. Das hat auch finanziell Konsequenzen: Statt 59 Euro muss man nun mindestens 119 Euro für eine Tastatur zahlen, mit Nummernblock noch mehr.

Natürlich gibt es noch Drittanbieter, wer aber künftig auf Original-Eingabegeräte von Apple Wert legt, muss mindestens 119 Euro für das kabellose Magic Keyboard oder 149 Euro für die Variante mit Nummernblock ausgeben. Die bisher noch verfügbare verkabelte Alternative um günstigere 59 Euro ist aus dem Apple-Sortiment gestrichen worden, die WWDC 2017 verbannt also ein weiteres Kabel aus dem Apple-Universum, prominenter wurde da zum Launch von iPhone 7 und iPhone 7 Plus das Ende der Klinkenbuchse bei den Mobilgeräten diskutiert. Von den Apple Fans werden diese Preiserhöhungen, die Apple durch nötige Adapter oder verteuertes Zubehör mehr oder weniger geschickt versteckt, wohl auch dieses Mal hingenommen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Apple: Keine Kabel-Tastaturen mehr, Magic Keyboard ist teurer
Autor: Alexander Fagot,  8.06.2017 (Update:  8.06.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.