Notebookcheck

Mechanische Tastatur: KM Gaming K-GK1 auf Wunsch mit gedämpften Anschlag

Mechanische Tastatur: KM Gaming K-GK1 auf Wunsch mit gedämpften Anschlag
Mechanische Tastatur: KM Gaming K-GK1 auf Wunsch mit gedämpften Anschlag
Die K-GK1 von Kohlmeier Gaming ist mit mechanischen Switches von Kalih ausgestattet und soll dank mitgelieferter Dämpfungsringe besonders leise sein.

Zahlreiche Vielschreiber und Videospieler bevorzugen aus mehreren Gründen wie dem besseren Feedback mechanische Tastaturen - auf Kosten der Lautstärke. Während Cherry spezielle, schallreduzierte Taster anbietet, setzt (unter anderem) Kohlmeier Gaming bei der K-GK1 auf Dämpfungsringe. 

Diese sollen, unter den Tastenkappen montiert, die Tippgeräusche reduzieren, beeinträchtigen aber auch den Hubweg. Außerdem müssen Nutzer diese selbst anbringen - bei 105 Tasten durchaus ein Geduldsspiel. 

Kohlmeier Gaming nutzt in der K-GK1 taktile Kalih Brown-Switches mit einem Hubweg von 4 Millimetern und einer Auslösekraft von 50 Gramm. Die Lebensdauer spezifiziert der Hersteller mit 50 Millionen Betätigungen. N-Key-Rollover erlaubt die gleichzeitige Betätigung beliebig vieler Tasten.

Inzwischen obligatorisch: Die RGB-Beleuchtung unterstützt mehrere Beleuchtungsmodi und individuelle Konfigurationen. Einstellungen und Makros lassen sich in drei Profilen ablegen. Auf dedizierte Medientasten verzichtet KM-Gaming, allerdings ermöglicht die FN-Taste Zweitbelegungen.

Die KM-Gaming K-GK1 ist ab sofort für 100 Euro erhältlich. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Mechanische Tastatur: KM Gaming K-GK1 auf Wunsch mit gedämpften Anschlag
Autor: Silvio Werner,  8.06.2017 (Update:  8.06.2017)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.