Notebookcheck

Apple: 22 Händler wegen Datendiebstahls und -verkaufs verhaftet

Apple: 22 Händler wegen Datendiebstahls und -verkaufs verhaftet
Apple: 22 Händler wegen Datendiebstahls und -verkaufs verhaftet
In China sind 22 Apple-Zwischenhändler verhaftet worden, weil sie sensible iPhone-Nutzerdaten auf dem Schwarzmarkt verkauft und dadurch Millionen eingenommen haben.

Offenbar haben externe Apple-Zwischenhändler jahrelang iPhone-Nutzerdaten aus einer Apple-Datenbank entwendet und diese auf dem Schwarzmarkt weiterverkauft. Sie erbeuteten dabei teils sensible User-Infos, wie deren Apple-IDs und Telefonnummern. Auf diese Weise haben die beschuldigten Händler insgesamt etwa 7,36 Millionen US-Dollar erbeutet, bevor sie nun in China‘s Zhejiang-Provinz verhaftet wurden.

Bisher ist noch nicht klar wieviele Personen von dem Datendiebstahl und der -weitergabe betroffen sind und ob sich darunter Opfer befinden, die auch außerhalb Chinas leben. Unklar ist auch, wie die betroffene Datenbank weiter behandelt wird, deren sensibler Inhalt scheinbar auch für externe Mitarbeiter ohne weiteres abrufbar ist. Dass überhaupt eine Datenbank mit sensiblen Kundendaten existiert und wozu die darin enthaltenen Daten von Apple genutzt werden, wird ebenfalls noch zu klären sein.

Auch andere Smartphone-Hersteller könnten von ähnlichen Risiken betroffen sein. Der Fall wirft Fragen nach der generellen Datensicherheit bei den Herstellern auf. In dieser Woche ist dies bereits die zweite Meldung über kriminelle Machenschaften von Mitarbeiter bei einem Smartphone-Produzenten. Zuletzt berichteten wir von einem Samsung Mitarbeiter, der über 9.000 Smartphones klaute und weiterverkaufte.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Apple: 22 Händler wegen Datendiebstahls und -verkaufs verhaftet
Autor: Christian Hintze,  8.06.2017 (Update:  8.06.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).