Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Sicherheitsforscher kritisiert Apple und verkauft Exploit

Zu geizig: Sicherheitsforscher kritisieren Apple und verkauft Exploit
Zu geizig: Sicherheitsforscher kritisieren Apple und verkauft Exploit
Ein Sicherheitsforscher kritisiert Apple für die fehlende Entlohnung für in macOS gefundene Sicherheitslücken - und weist auf den dadurch attraktiven Verkauf der Lücken hin.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Der Sicherheitsforscher Patrick Wardle kritisiert, dass Apple Finder einer Sicherheitslücke in macOS nicht finanziell entlohnt. Im Sommer 2016 führte Apple zwar eine solches Belohnungs-Programm ein, das sich allerdings nur auf Lücken im mobilen Betriebssystem iOS bezieht. 

Deshalb hat Wardle jetzt gewissermaßen das Heft des Handelns selbst in die Hand genommen und bietet detaillierte Informationen zu einer von ihn gefundenen, offenbar kritischen Sicherheitslücke im Grafikkartentreiber vorerst exklusiv seinen Patron-Unterstützer, die ihm mindestens 8 Dollar monatlich zukommen lassen.

Auch wenn die Entlohnung für gefundene Bugs durch Technologieunternehmen inzwischen gang und gäbe ist, wirkt der von Wardle konstruierte Anspruch auf eine Finanzierung unserer Einschätzung nach durchaus anmaßend und seine über Twitter gemachte Äußerung, dass der Verkauf der Lücken „verlockend“ sei, er aber viele Unterstützer auf Patron habe, die seine Arbeit unterstützen, wirkt durchaus erpresserisch. Unseren Informationen nach dürfte der vorerst exklusive „Verkauf“ an Patreon-Unterstützer für einen gesetzeskonformen Hacker ein Novum darstellen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3667 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Sicherheitsforscher kritisiert Apple und verkauft Exploit
Autor: Silvio Werner, 17.01.2018 (Update: 18.01.2018)