Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple pusht Porträtlicht-Feature in neuestem iPhone X-Werbespot

iPhone X-Werbespots gibt es viele, dieser widmet sich dem Porträtlicht-Feature für Selfies.
iPhone X-Werbespots gibt es viele, dieser widmet sich dem Porträtlicht-Feature für Selfies.
Offenbar vermutet Apple ein Unwissen in der Bevölkerung, was das Porträtlicht-Feature für Selfies im iPhone X bedeutet. Wie schon in anderen Spots zuvor, steht das neue Beleuchtungsfeature im Mittelpunkt eines Werbespots, diesmal ganz ohne Musik sondern zu einer Rede des Boxers Muhammad Ali.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Gestern hat Apple einen neuen iPhone X-Werbespot auf seinen Youtube-Channel hochgeladen und dieser ist doch etwas anders als bisherige. Kein Beat, kein einziger Ton untermalt die Aussage, dass das iPhone X die perfekte Selfie-Maschine sei, stattdessen hören wir eine Rede des 2016 verstorbenen Boxweltmeisters Muhammad Ali, begleitet von diversen Sellbstporträts, die mit dem Beleuchtungsfeature Porträtlicht aufgemotzt wurden.

Diese Feature gibt es auf der rückwärtigen Dual-Cam des iPhone 8 Plus ebenfalls, nur das iPhone X kann allerdings auch Selfies aufhübschen, hierfür wird die 3D-Tiefenkamera herangezogen, die beim iPhone X ansonsten primär für die biometrische Gesichtserkennung Face ID zuständig ist. Wie gut sich das iPhone X tatsächlich verkauft, ist derzeit etwas umstritten. Während manche Beobachter von hohen Beliebtheitswerten berichten, glauben andere sogar an ein frühes Aus im kommenden Sommer. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7726 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Apple pusht Porträtlicht-Feature in neuestem iPhone X-Werbespot
Autor: Alexander Fagot, 22.01.2018 (Update: 22.01.2018)