Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

AirPods vs. Powerbeats vs. Galaxy Buds: So wasserfest sind die Hearables

CNET testet die beliebtesten komplett drahtlosen Ohrhörer unter extrem nassen Bedingungen. (Bild: Angela Lang, CNET)
CNET testet die beliebtesten komplett drahtlosen Ohrhörer unter extrem nassen Bedingungen. (Bild: Angela Lang, CNET)
Von leichtem Regen bis zur Waschmaschine: Komplett drahtlose Ohrhörer müssen teils einiges aushalten. Ein neuer Test zeigt, wie gut drei der beliebtesten Hearables mit unterschiedlich nassen Situationen umgehen können.
Hannes Brecher,

Offiziell bieten sowohl die Samsung Galaxy Buds als auch die Powerbeats Pro zumindest grundlegende Wasserbeständigkeit, während die AirPods kein offizielles Rating tragen:

  • AirPods: Kein Rating
  • Samsung Galaxy Buds: IPX2 (Schweiß und leichter Regen)
  • Powerbeats Pro: IPX4 (Direkte Wasserspritzer)

CNET hat den Test in mehreren Stufen aufgebaut, um zu sehen, wie viel die jeweiligen Produkte überleben können. Im ersten Schritt wurde Schweiß simuliert, indem die Ohrhörer mit Wasser besprüht wurden. Alle drei Kandidaten konnten den ersten Test ohne Probleme überstehen.

Im zweiten Test wurden die Ohrhörer für fünf Sekunden in einem Goldfischglas versenkt. Erstaunlicherweise konnten alle drei Produkte den Test überstehen, ohne dass die Audioqualität oder die Funktion der Mikrofone beeinträchtigt wurde, selbst die AirPods, die laut Hersteller absolut nicht wasserresistent sind.

Test 1: Schweiß
Test 1: Schweiß
Test 2: Im Wasser versenken
Test 2: Im Wasser versenken
Test 3: 30 Minuten in der Waschmaschine
Test 3: 30 Minuten in der Waschmaschine

Der dritte und letzte Test ist der Alptraum eines jeden Ohrhörers: Die Waschmaschine. CNET hat die Hearables jeweils ohne Ladehülle in eine per Reisverschluss verschlossene Tasche einer Jacke gesteckt und diese 30 Minuten kalt gewaschen – inklusive Waschmittel.

Nachdem die Ohrhörer 48 Stunden getrocknet wurden, blieb kein Schaden bei den Powerbeats Pro. Samsungs Galaxy Buds hatten Probleme bei der Musikwiedergabe – der Test beschreibt den Klang als extrem leise, eine Seite hat kaum funktioniert. Apples AirPods konnten nach wie vor normale Lautstärke erreichen, die Audioqualität hat unter der Waschmaschine aber hörbar gelitten.

Wie üblich sollte man keinen dieser Tests zuhause nachmachen – die Ohrhörer sind schlicht nicht darauf ausgelegt, in der Waschmaschine zu landen. Falls aber doch etwas passiert, zeigen Tests dieser Art aber immerhin, mit welchem Schaden man rechnen muss.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8683 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > AirPods vs. Powerbeats vs. Galaxy Buds: So wasserfest sind die Hearables
Autor: Hannes Brecher,  2.07.2019 (Update:  2.07.2019)