Notebookcheck

Gerücht: AirPods 3 kommen im Herbst, sind wasserresistent

Ein weiterer Analyst glaubt, dass Apples AirPods bald ein Update erhalten werden. (Bild: Suganth, Unsplash)
Ein weiterer Analyst glaubt, dass Apples AirPods bald ein Update erhalten werden. (Bild: Suganth, Unsplash)
Einem Analysten zufolge wird Apple die AirPods der dritten Generation bereits diesen Herbst veröffentlichen. Neben einigen Design-Anpassungen sollen die neuen Ohrhörer vor allem wasserresistent sein, wobei einige Gerüchte auch von integrierter Geräuschunterdrückung ausgehen.

Einem neuen Bericht von Analyst Daniel Ives zufolge sollen pünktlich zur Shopping-Saison vor Weihnachten neue AirPods auf den Markt kommen, die eine IP-Zertifizierung mitbringen. Während die AirPods der ersten und zweiten Generation offiziell nicht wasserresistent sind, so können sie laut einem Vergleichstest doch eine Menge Wasser vertragen.

Die neuen Informationen decken sich mit einem früheren Bericht von Ming-Chi Kuo, laut dem Apple an zwei unterschiedlichen AirPods-Modellen arbeitet, die zwischen Ende 2019 und Anfang 2020 in die Massenproduktion gehen sollen. Laut Kuo wird eines der Modelle einen komplett neuen Formfaktor und einen höheren Preis mitbringen, während das andere die aktuellen AirPods ersetzen soll.

Auch DigiTimes und Analyst Mark Gurman haben bereits ähnliche Einschätzungen abgegeben. Glaubt man der wachsenden Anzahl der Gerüchte, darf man also schon in einigen Monaten mit AirPods mit Geräuschunterdrückung und IP-Zertifizierung rechnen, wobei eine teurere Variante in einem neuen Formfaktor einige Monate später folgen könnte.

Quelle(n)

Daniel Ives (Wedbush), via Philip Elmer-DeWitt

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Gerücht: AirPods 3 kommen im Herbst, sind wasserresistent
Autor: Hannes Brecher, 10.07.2019 (Update:  9.07.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.