Notebookcheck

Alphabet: Tochterfirma plant neuen Stadtteil in Toronto

Die Firma Sidewalk Labs, die eine Tochterfirma von Alphabet ist, plant derzeit einen komplett neuen Stadtteil in Toronto zu errichten, um hier neue Materialien und Techniken ausprobieren zu können.

Bei dem letzten Projekt dem sich das Alphabet-Tochterunternehmen Sidewalk Labs verschrieben hat, handelt es sich um den Ausbau von tausenden gratis Wlan-Hotspots in New York, welche sich langfristig über öffentlich an den Stationen angezeigte Werbung finanzieren sollen. Nun plant das Unternehmen Insidern zufolge einen deutlich größeren Schritt zu gehen. So plant die Firma offenbar die Errichtung eines völlig neuen Stadtteils auf einer Fläche von 49000 Quadratmetern in Toronto. Dieser Stadtteil soll als Testgelände für neue Materialien und Techniken dienen. Als weiteres Indiz, dass es sich bei der Meldung um die Wahrheit handelt kommt daher, dass der Chef von Sidewalk Labs 'Dan Doctoroff' letzte Woche angekündigt hat, dass seine Firma die Entwicklung und Errichtung eines "komplett neuen Bezirks" in einer noch nicht benannten Stadt plane. Wie dieser Stadtteil letztendlich aussehen wird, bleibt abzuwarten.

Dieses Projekt wäre vermutlich eine Antwort auf die schon seit längeren bekannte Einladung des städtischen Unternehmens Waterfront Toronto, welches Agenturen dazu anreizen wollte, Konzepte für eine neue Community mit dem Namen Quayside auszuarbeiten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Alphabet: Tochterfirma plant neuen Stadtteil in Toronto
Autor: Cornelius Wolff, 10.05.2017 (Update: 11.05.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.