Notebookcheck

Raspberry: Minicomputer unterstützt Google Assistant

Raspberry: Minicomputer unterstützt Google Assistant
Raspberry: Minicomputer unterstützt Google Assistant
Mit einem kleinen Hardware-Kit wird der günstige Einplatinenrechner zum vollwertigen Google Assistant-Device.

Mit Google Assistant bekommen Nutzer - ähnlich wie bei Amazons Alexa - einen digitalen Assistenten zur Hand, der etwa Reservierungen vornimmt oder das Smart Home steuert.

Nun hat Google das SDK veröffentlicht und als Referenzplattform den Raspberry Pi 3 ausgewählt. Durch die SDK können auch Drittanbieter mit eigener Software auf die künstliche Intelligenz zugreifen. 

Passend dazu illustriert das offizielle Raspberry Pi-Magazin nun, wie gering die Hardware-Anforderungen für eine entsprechende Umrüstung sind: Dem Magazin liegen neben dem obligatorischen Google Voice Hardware Attached on Top Accessory Board ein entsprechendes Mikrofon und ein Button dabei. Zudem wird ein faltbares Gehäuse aus Pappe mitgliefert.

Gegenüber dem Google Home-Lautsprecher ergibt sich beim Kauf des Magazins für rund neun Euro selbst unter Berücksichtigung des optional erhältlichen Raspberry Pi 3 ein Preisvorteil von über 50 Prozent. Das Magazin selbst ist - freilich ohne Hardware - kostenfrei als PDF erhältlich.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Raspberry: Minicomputer unterstützt Google Assistant
Autor: Silvio Werner,  4.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.