Notebookcheck

pi-topPULSE: Mikrofon, Lautsprecher, LEDs und Alexa für den Raspberry Pi

pi-topPULSE: Mikrofon, Lautsprecher, LEDs und Alexa für den Raspberry Pi
pi-topPULSE: Mikrofon, Lautsprecher, LEDs und Alexa für den Raspberry Pi
Die 50 Dollar teure Erweiterung macht aus einem Raspberry Pi 3 ein Alexa-Device und implementiert eine LED-Anzeige.

Der 60 x 67 Millimeter messende pi-topPULSE kann direkt auf einen Raspberry Pi 3 gesteckt werden und bietet unter anderem eine 7x7-LED-Matrix mit grünen, blauen und roten LEDs. Diese können etwa zur Anzeige von Spielen wie Snake verwendet werden, Python-Scrips sollen die Entwicklung erheblich erleichtern. 

Darüber hinaus ist die Erweiterung mit einem Mikrofon und Zwei-Watt-Lautsprecher ausgestattet. Dadurch wird der Raspberry Pi 3 mit dem pi-topPULSE Alexa-kompatibel und erlaubt die Verwendung des digitalen Assistenten. Grundsätzlich besteht aber auch die Möglichkeit, eine eigene Sprachsteuerung zu entwickeln, Nutzer sollen dabei bei der Verwendung des hauseigenen Pi-topOS durch Beispielprogramme und Demos unterstützt werden.

Da sich der pi-topPULSE auch und gerade an Bildungseinrichtungen richtet, sind entsprechende Unterrichtspläne ebenfalls verfügbar. Die Aufsteckplatine ist ab sofort für 50 Dollar erhältlich. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > pi-topPULSE: Mikrofon, Lautsprecher, LEDs und Alexa für den Raspberry Pi
Autor: Silvio Werner, 17.07.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.