Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

µduino: Arduino-Board in microSD-Größe

µduino: Arduino-Board in microSD-Größe
µduino: Arduino-Board in microSD-Größe
Aktuell wird über Crowdfunding das kleinste arduino-kompatible Board finanziert, welches etwa für Wearable-Prototypen genutzt werden könnte.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Der 12 x 12 Millimeter kleine Chip nutzt den ATmega32U4, welcher auch in (nicht ganz so) kompakten Arduinos wie dem Mikro zum Einsatz kommt. Auch die sonstige Ausstattung ähnelt diesem, so stehen sechs analoge und 14 digitale I/O-Pins bereit. Zusätzlich stehen sieben PWM-Anschlüsse zur Verfügung, der kleinere Lochabstand von 1,27 Millimeter macht allerdings spezielle Pinleisten erforderlich.

Die Spannungsversorgung kann sowohl über 3,3 als auch über 5 Volt erfolgen, die Programmierung erfolgt via microUSB und eine Status-LED ist verbaut. Der µduino dürfte sich dank der Möglichkeit zur Stromversorgung mittels Batterie insbesondere zur Konzeptionierung kleiner Wearables und IoT-Devices eignen, ohne sich aufwendig in ein neues System einarbeiten zu müssen.

Der kleine Chip wird aktuell über crowdsupply finanziert und ist ab 18 Dollar erhältlich.

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3519 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > µduino: Arduino-Board in microSD-Größe
Autor: Silvio Werner, 28.07.2017 (Update: 15.05.2018)