Notebookcheck

Noch einfachere Entwicklung: Arduino IoT Cloud startet in offene Beta

Noch einfachere Entwicklung: Arduino IoT Cloud startet in offene Beta
Noch einfachere Entwicklung: Arduino IoT Cloud startet in offene Beta
Arduino hat den Start der öffentlichen Betaversion der Arduino IoT Cloud bekanntgegeben. Diese erlaubt es Herstellerangaben zufolge, eigene Kreationen besonders leicht mit anderen Nutzern zu teilen, wobei insbesondere die automatische Code-Generierung Nutzern das Leben leichter machen dürfte.

Die Arduino IoT Cloud unterstützt sogenannte Things, welche das Leben vieler mit Programmiersprachen unvertrauter Nutzer eines Arduinos wesentlich erleichtern könnte. So soll es mithilfe des neuen Features möglich sein, mithilfe einer grafischen Oberfläche passenden Programmcode generieren zu lassen, etwa zum Auslesen eines Sensors und einer entsprechenden Reaktion eines Aktors.

Eigene Kreationen sollen sich besonders einfach mit anderen Nutzern teilen lassen, wobei auch die zentrale Steuerung von IoT-Anwendungen vorgesehen ist. Die Arduino IoT Cloud soll zudem auch die Kommunikation mittels Javascript, Websockets und der HTTP ReST-API ermöglichen.

Ab sofort steht die Beta allen interessierten Nutzern offen, erfordert allerdings zumindest aktuell ein Board vom Typ MKR1000 oder MKR WiFi 1010 - beide bringen die notwendige Anbindung an ein Drahtlosnetzwerk mit.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Noch einfachere Entwicklung: Arduino IoT Cloud startet in offene Beta
Autor: Silvio Werner,  7.02.2019 (Update:  7.02.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.