Notebookcheck

Icarus: Neues Entwicklerboard mit GPS und Mobilfunk vorgestellt

Icarus: Neues Entwicklerboard mit GPS und Mobilfunk vorgestellt
Icarus: Neues Entwicklerboard mit GPS und Mobilfunk vorgestellt
Das Icarus IoT-Board von Actinius ermöglicht die Umsetzung von Maker-Projekten, die Zugang zu einem Mobilfunknetzwerk und Standortdaten benötigen.

Beim Icarus IoT handelt es sich um einen Einplatinenrechner, der trotz überaus kompakter Abmessungen von nur 1,6 x 1 Zentimeter sowohl GPS als auch LTE-M respektive NB-IoT bietet. Damit lassen sich beispielsweise Fahrzeuge verfolgen, denkbar sind auch Forschungsprojekte etwa zur Detektion von Strömungsverhältnissen in Gewässern.

Die Mobilfunkanbindung selbst ermöglicht auch den Einsatz an unzugänglichen oder abgeschiedenen Stellen. Der autarke Einsatz wird dabei durch den vorhandenen Port für Batterien oder Solarpaneele vereinfacht.

Der Icarus IoT ist mit einem ARM Cortex M33, einem 256 KByte großen Arbeitsspeicher und einem MByte Flash-Speicher ausgestattet. Zur Anbindung von Sensoren und Aktoren stehen 18 GPIO-Pins bereit, wobei SPI, I2C und UART unterstützt wird. Neben dem GPS-Modul sind auch ein 3-Achsen-Beschleunigungsmesser und eine RGB-LED verbaut. Das Board ist ab sofort für 99 Dollar direkt beim Hersteller erhältlich.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Icarus: Neues Entwicklerboard mit GPS und Mobilfunk vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 19.07.2019 (Update: 19.07.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.