Notebookcheck

Smarte Assistentin: Alexa bekommt optionale Benachrichtigungen

Smarte Assistentin: Alexa bekommt optionale Benachrichtigungen
Smarte Assistentin: Alexa bekommt optionale Benachrichtigungen
Amazon spendiert der digitalen Assistentin Alexa Benachrichtigungen - Nutzer sollen von diesen aber trotzdem nicht gestört werden.

Amazons smarte Assistentin Alexa soll Nutzern im Alltag auf vielfältige Art und Weise Hilfestellungen geben, beherrscht aktuell aber noch keine Benachrichtigungen - wird also nicht von sich aus tätig, selbst wenn etwa eine neue Schlagzeile vorliegt.

Nun hat Amazon angekündigt, Entwicklern diese Funktion für eigene Skills zur Verfügung zu stellen. Dabei müssen Nutzer diese Funktion allerdings explizit aktivieren, was unerwünschte Störungen, etwa in Form von Werbung, effektiv verhindern soll.

Zudem soll es nicht gleich zu einer Sprachansage kommen: Das Echo-Gerät soll lediglich einen kurzen Signalton abgeben und dann grün-pulsierenden leuchten. Via Sprachbefehl kann der Nutzer Alexa dann nach neuen Benachrichtigungen fragen.

Wann das Feature für Entwickler freigegeben wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Smarte Assistentin: Alexa bekommt optionale Benachrichtigungen
Autor: Silvio Werner, 16.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.