Notebookcheck

Tomu: ARM-System passt in USB-Port

Tomu: ARM-System passt in USB-Port
Tomu: ARM-System passt in USB-Port
Mit dem Tomu wird aktuell ein extrem kleines ARM-Board via Crowdfunding realisiert, mit dem sich eigene Projekte verwirklichen lassen sollen.

Beim Tomu handelt es sich um eine lediglich 2,4 Millimeter, in ein USB-Port passendes ARM-System. Das Board ist mit einem 25 MHz schnellen Cortex-M0+, 8 kByte RAM und 64 kByte persistenten Flash-Speicher ausgestattet. 

Dazu kommen zwei LEDs und zwei Knöpfe. Das offene System soll die Realisierung ganz unterschiedlicher Projekte ermöglichen, so beziehen sich die Entwickler in der Crowdfunding-Kampagne etwa auf die Realisierung der Lautstärkesteuerung bei einem Notebook. Eine sehr handfeste Anwendung dürfte die Zwei-Faktor-Authentifizierung sein, wodurch sich etwa die Sperrung eines Computers nur beim Anstecken des Tomus aufheben lässt.

Der Tomu soll ab Ende Juli 2018 ausgeliefert werden, für ein Exemplar rufen die Entwickler im Rahmen der Crowd Supply-Kampagne aktuell 30 US-Dollar auf. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Tomu: ARM-System passt in USB-Port
Autor: Silvio Werner, 14.01.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.