Notebookcheck Logo

Asus zeigt neuen, schnellen Raspberry-Konkurrenten

Asus zeigt neuen, schnellen Raspberry-Konkurrenten
Asus zeigt neuen, schnellen Raspberry-Konkurrenten
Asus aktualisiert den eigenen Einplatinencomputer und Raspberry-Konkurrenten, das Asus Tinker Board und implementiert unter anderem einen eingebauten eMMC-Speicher.

Das nur 8,6 x 5,4 Zentimeter große Board ist mit einem Cortex-A17 mit vier bis zu 1,8 GHz schnellen Kernen ausgestattet (RK3288), dem ein zwei Gigabyte großer LPDDR3-Speicher zur Seite steht. Der HDMI-Anschluss erlaubt dabei die Ausgabe von 4K-Material mit 30 Bildern in der Sekunde, die HDMI CEC-Unterstützung erleichtert die Einbindung in das Heimkino zusätzlich.

Verbindung zum Internet nimmt das Tinker Board S entweder via Gigabit-LAN oder WiFi 802.11 b/g/n auf, vier USB 2.0-Ports erlauben die Anbindung von Eingabegeräten oder externen Speichern. Im Gegensatz zur vorherigen Version ist das S-Exemplar mit einem 16 Gigabyte großen eMMC-Speicher ausgerüstet.

Zusätzlich zu den 40-GPIO-Headern, die insbesondere zur Anbindung von Sensoren und Aktoren benutzt werden können, sind nun auch zwei Pins zum An- und Ausschalten verbaut. Das Tinker Board S ist offiziell zu Android, Debian und TinkerOS kompatibel, die Auslieferung der S-Version soll im ersten Quartal zu einem Preis von 80 Dollar starten. 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Asus zeigt neuen, schnellen Raspberry-Konkurrenten
Autor: Silvio Werner, 10.01.2018 (Update: 28.09.2021)