Notebookcheck

Mozilla: Open-Source-Spracherkennung sucht Stimmen-Samples

Mozilla: Open-Source-Spracherkennung sucht Stimmen-Samples
Mozilla: Open-Source-Spracherkennung sucht Stimmen-Samples
Die Mozilla Foundation ruft Nutzer dazu auf, ihre Stimme zur Entwicklung einer offenen Spracherkennung herzugeben.

Aktuelle Spracherkennungssysteme sind zwar bereits extrem leistungsfähig, aber geschlossen: Ein Zugriff auf die Algorithmen und deren Anpassung ist normalen Nutzern nicht möglich, was zu einer Dominanz einiger weniger Anbieter wie etwa Google, Apply, Amazon und Microsoft führt.

Mit dem Project Common Voice will Mozilla nun eine Open-Source-Stimmerkennung realisieren. Dazu will die Non-Profit-Organisation insgesamt 10.000 Stunden Audiomaterial in unterschiedlichen Akzenten suchen. Nutzer können und sollen sich einfach beteiligen: Dazu muss ein zufälliger, englisches Satz eingesprochen werden, was direkt auf der Internetseite gelingt, für iOS-Nutzer steht eine App zur Verfügung.

Schüchterne Nutzer können alternativ auch bereits eingesprochene Samples überprüfen. Nach Abschluss des Projekts sollen die Beispiele interessierten Entwicklern zur Verfügung gestellt werden, eine eigene Spracherkennung für Firefox ist ebenfalls vorstellbar. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Mozilla: Open-Source-Spracherkennung sucht Stimmen-Samples
Autor: Silvio Werner, 23.07.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.